Schockmoment am College: Björn Werner (r.)
Schockmoment am College: Björn Werner (r.) © GETTY IMAGES/AFP/SID/Joe Robbins
Lesedauer: 2 Minuten

Der frühere NFL-Profi Björn Werner spricht über ein prägendes Ereignis während seiner Zeit in den USA. Im College richtet ein Mitbewohner eine Waffe auf ihn.

Anzeige

Björn Werner bekommt bis heute den Moment nicht aus dem Kopf, als er an einem US-College in einen Gewehrlauf blickte.

"Die Waffe gehörte dem Mitbewohner eines Mitspielers. Er hatte sie zufällig gefunden und aus Spaß auf mein Gesicht gerichtet", sagte der Berliner der FAZ.

Anzeige

Und weiter: "Er dachte, das Gewehr sei nur ein Spielzeug. Er tat so, als würde er abdrücken und kicherte. Dann gab er mir das Gewehr in die Hand, ich griff es ungeschickt, und plötzlich löste sich ein Schuss."

Auch interessant

Die Kugel habe die Wand des Zimmers durchschlagen. "Es war kein Spielzeug", sagte Werner, der von 2013 bis 2016 in der US-Football-Profiliga NFL für die Indianapolis Colts spielte: "Hätte er den Abzug tatsächlich gedrückt, wäre mein Leben vorbei gewesen."