Lesedauer: 2 Minuten

Die Philadelphia Eagles sorgen gegen die New Orleans Saints für eine Überraschung. Ein Rookie-Quarterback glänzt dabei bei seinem ersten Einsatz als Starter.

Anzeige

Jalen Hurts hat bei seinem Start-Debüt als Quarterback der Philadelphia Eagles einen perfekten Einstand gefeiert.

Beim 24:21-Sieg gegen die New Orleans Saints warf der Rookie für 167 Yards. (SERVICE: Alle Ergebnisse und Spiele

Anzeige

Zu Beginn des zweiten Viertels gelang ihm der erste Touchdown. Hurts fand Alshon Jeffery für einen 15-Yard-Touchdown-Pass. Zudem lief der 22-Jährige 18 Mal für weitere 106 Yards. Das sind laut Elias die zweitmeisten eines Quarterbacks in seinem ersten Karriere-Start seit 1950, nur Lamar Jackson schaffte 2018 mit 119 Yards noch mehr.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Saints-Defense schwächelt

Der ehemalige Alabama- und Oklahoma-Quarterback wurde sogar noch von Teamkollege Miles Sanders überboten. Sanders lief 115 Yards und hatte zwei Touchdowns.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Türkische Topklubs buhlen offenbar um Costa
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Dabei hatte die Defense der Saints in 55 vorangegangenen NFL-Spielen keinen einzigen Läufer über 100 Yards zugelassen. Die Eagles stehen nun bei vier Saisonsiegen in zwölf Partien.

Derweil hat das Washington Football Team dank des 23:15-Erfolgs bei den San Francisco 49er und der Pleite der New York Giants den alleinigen ersten Platz in der NFC East übernommen.