Lesedauer: 3 Minuten

München - Das Duell der Baltimore Ravens gegen die Dallas Cowboys wird zur Corona-Farce. Kurz vor Spielbeginn wird Dez Bryant positiv getestet, die Partie findet dennoch statt.

Anzeige

Die Baltimore Ravens haben einen klaren Sieg gegen die Dallas Cowboys gefeiert - Dez Bryant war dabei nicht mit von der Partie.

Der Wide Receiver wurde positiv auf Corona getestet, sein persönliches Duell mit Ex-Team Dallas (dort spielte Bryant von 2010 bis 2017) platzte auf den letzten Drücker.

Anzeige

Besonders irritierend: Die Entscheidung fiel erst weniger als eine Stunde vor Spielbeginn, nachdem der Star-Passfänger vom Aufwärmen abgezogen wurde und einen Test machen musste.

Die NFL-Partie fand trotz des positiven Ergebnisses statt. (SERVICE: Alle Ergebnisse und Spiele)

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Wildert Klopp bei Rooney?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Bryant sauer nach Corona-Farce

Seiner Frustration machte Bryant bei Twitter Luft: "Sagt mir, warum sie mich vom Aufwärmen abziehen, damit ich mich testen lasse. Der Mist kommt positiv zurück. Ich wurde positiv auf Covid getestet. Die verrückte Sache ist, dass ich die gleiche verdammte Routine habe. Dieser Mist ergibt für mich keinen Sinn", schrieb der 32-Jährige auf Twitter.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Doch damit nicht genug. "Ich gehe sogar noch weiter und sage, das war das Ende für diese Saison", schon Bryant nach: "Ich kann mich mit so etwas nicht herumärgern."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Provokant fragte Bryant dann auch, ob das Spiel denn nun abgesagt werde, nachdem er positiv getestet wurde - die Partie fand statt. Nachdem der Receiver vor seinen anderen Teamkollegen das Feld betrat und Pässe von Backup-Quarterback Trace McSorley fing, gab es laut Liga keine weiteren Risikokontakte.

Auf die Frage nach der Sorge, dass sich andere Spieler angesteckt haben könnten, sagte Ravens-Coach John Harbaugh nur: "Vertraue auf die Wissenschaft." Man müsse sich auf die Liga und deren Corona-Regeln verlassen und sich danach richten.

Corona-Test bei Bryant nicht eindeutig

Bryant hatte erneut getestet werden müssen, nachdem sein Befund vom Dienstagmorgen laut NFL nicht eindeutig war. Diese Information erreichte die Offiziellen vor Ort allerdings erst, als der Ravens-Star zwei Stunden vor Spielbeginn bereits sein persönliches Aufwärmprogramm absolvierte.

In seinem Frust über die geplatzte Revanche gegen Dallas wurde Bryant zu einem ganz normalen Fan - und verfolgte das 34:17 seiner Kollegen vor dem TV. "Bin dabei, Wein zu trinken und mich damit abzufinden", gab er seinen Followern ein Update.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Corona-Ausbruch bei Ravens - aber Jackson zurück

Bryant, der acht Jahre für die Cowboys spielte, kam im Oktober zu den Ravens und stand vor seinem ersten Duell gegen sein Ex-Team. Die Chance zu zeigen, dass es ein Fehler war, ihn gehen zu lassen, verpasste er allerdings. (SERVICE: Die NFL-Tabelle)

Erst kürzlich hatte es bei den Ravens einen Corona-Ausbruch gegeben, insgesamt wurden 23 Spieler auf die COVID-19-Liste gesetzt. Auch Quarterback Lamar Jackson wurde positiv getestet, kehrte gegen die Cowboys aber wieder zurück und führte sein Team zum Sieg.