Nach Corona-Chaos: Pittsburgh schlägt Baltimore
Nach Corona-Chaos: Pittsburgh schlägt Baltimore © AFP/GETTY IMAGES/SID/Joe Sargent
Lesedauer: 2 Minuten

Die Pittsburgh Steelers haben ihre Siegesserie trotz mehrerer Verschiebungen der Partie gegen die Baltimore Ravens fortgesetzt.

Anzeige

Die Pittsburgh Steelers haben ihre Siegesserie trotz mehrerer Verschiebungen der Partie gegen die Baltimore Ravens aufgrund von Corona-Fällen fortgesetzt. Das Team um Quarterback Ben Roethlisberger setzte sich mit 19:14 durch und bleibt mit elf Siegen die einzige ungeschlagene Mannschaft in der US-Football-Profiliga NFL. Das ursprünglich für den vergangenen Donnerstag angesetzte Spiel der Steelers gegen Baltimore war dreimal verlegt worden. 

Die Partie, die erst von Donnerstag auf Sonntag geschoben wurde und dann am Dienstag ausgetragen werden sollte, wurde nun am Mittwoch (Ortszeit) gespielt. Die NFL bezeichnete die erneute Verschiebung als Vorsichtsmaßnahme. Die Verlegung war aufgrund eines Corona-Ausbruchs bei Baltimore nötig geworden. Den Ravens fehlten 17 Spieler, darunter Quarterback Lamar Jackson, wertvollster Spieler der vergangenen Saison. 

Anzeige

Die Verlegung des Duells der Erzrivalen hat zur Folge, dass auch die kommenden Partien der beiden Klubs verschoben werden müssen. Commissioner Roger Goodell verteidigte die Entscheidung, das Duell auszutragen. "Wir hatten die Gewissheit, dass das Spiel sicher gespielt werden konnte", sagte er.