Lesedauer: 2 Minuten

Die Minnesota Vikings feiern im Monday Night Game einen wichtigen Sieg. Kirk Cousins durchbricht einen Fluch. Die Chicago Bears bangen um ihren Quarterback.

Anzeige

Die Minnesota Vikings haben das Monday Night Game in der NFL gegen die Chicago Bears für sich entschieden.

Im wichtigen Duell der NFC North setzten sich die Vikings in Chicago nach einer von der Defensive beider Teams geprägten Partie mit 19:13 durch.

Anzeige

Wide Receiver Adam Thielen war dabei mit zwei Touchdowns der Matchwinner. Vor allem sein erster Touchdown mit einer Hand zeigte seine Klasse. 

Für Quarterback Kirk Cousins war es zudem erste Sieg in einem Montagsspiel nach zuvor neun Pleiten.

Bears-Quarterback Foles verletzt sich

Kurz vor Ende der Partie gab es einen Schreckmoment für alle Bears-Anhänger. Quarterback Nick Foles, der keine gute Partie bis dahin zeigte, schlug bei einem Hit hart auf den Boden auf und musste vom Feld abtransportiert werden.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Mega-Vertrag für Ramos bei PSG?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Matt Nagy, der Head Coach der Chicago Bears wusste kurz nach dem Spiel noch nicht genau, ob es sich um eine Hüft- oder Beinverletzung handelte, sagte aber: "Er ist ein harter Kerl und hatte eine Menge Schmerzen."

Für Minnesota war es der vierte Siege im neunten Spiel. Die Bears kassierten dagegen bereits die vierte Niederlage in Folge und haben nun die ausgeglichene Bilanz von fünf Sieg und fünf Niederlagen.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Trotz der Niederlage liegen die Bears in der NFC North auf Rang zwei und damit weiter unmittelbar vor den Vikings. Spitzenreiter Green Bay Packers bringt es allerdings auf sieben Siege bei nur zwei Niederlagen.