Tom Brady (l.) und Aaron Rodgers trafen zuletzt 2018 im direkten Duell aufeinander
Tom Brady (l.) und Aaron Rodgers trafen zuletzt 2018 im direkten Duell aufeinander © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten

München - Die Quarterback-Götter Tom Brady und Aaron Rodgers messen sich. Bei den Chiefs verzögert sich das Debüt von Star-Neuzugang Bell. Wie verkraften die Cowboys den Prescott-Schock?

Anzeige

Es ist das Duell der beiden lebenden Legenden: Tom Brady gegen Aaron Rodgers.

In Woche 6 beschert der NFL-Spielplan der Football-Welt das seltene Aufeinandertreffen der beiden besten Quarterbacks ihrer Generation, zwei der größten Spielmacher aller Zeiten (NFL-Spieltag ab 19 Uhr in den LIVESCORES).

Anzeige

Erst zum dritten Mal überhaupt gibt es dieses Duell, weil Brady mit den New England Patriots in einer anderen Conference spielte als Rodgers und seine Green Bay Packers, kreuzten sich die Wege kaum einmal.

2014 gewann Rodgers im heimischen Lambeau Field, 2018 siegte Brady, ebenfalls daheim, in Foxborough. Im Endspiel traf man sich nie, das mögliche erste Head-to-Head 2010 verpasste "A-Rod" wegen einer Gehirnerschütterung.

Der Sieger im Spiel Green Bay gegen die Tampa Bay Buccaneers, das neue Team des sechsmaligen Super-Bowl-Gewinners, hat also auch im direkten Duell die Oberhand.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Feuer! Horror-Crash in der Formel 1
  • Fussball / 2. Bundesliga
    2
    Fussball / 2. Bundesliga
    Tabellenspitze weg: HSV patzt erneut
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Mit wem Nianzou das Trikot tauschte
  • Fußball / DFB-Team
    4
    Fußball / DFB-Team
    Löw-Zukunft: Zoff in DFB-Spitze?
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Khedira strebt Winter-Wechsel an

Bell gibt Debüt bei den Super-Chiefs

Im Monday Night Game gibt es diese Woche noch nicht das mit Spannung erwartete Debüt des einstigen Superstars Le'Veon Bell im Trikot der Kansas City Chiefs.

Der Running Back war erst diese Woche von den New York Jets gefeuert worden und schloss sich wenige Tage später dem Champion an - von einem der schlechtesten Teams zum Topfavoriten auf den Super Bowl. Kein schlechter Tausch.

Aber: Wegen der Corona-Richtlinien muss Bell noch warten, bis er sechst Tage in Folge negativ auf COVID-19 getestet werden, bevor er überhaupt mit seinem neuen Team trainieren darf.

Darum bekommt Rookie-RB Clyde Edwards-Helaire noch einmal die Chance, sich zu bewähren - bevor ihm Bell die Spielanteile streitig macht.

Cowboys treten ohne Prescott an

Die Quarterback-Situation bei den Dallas Cowboys ist plötzlich eine völlig andere.

Nach der schlimmen Verletzung von Star Dak Prescott, der sich gegen die New York Giants in Woche 5 einen komplizierten Knöchelbruch zugezogen hatte, ruhen die Hoffnungen von "America's Team" jetzt auf Andy Dalton.

Die "Red Riffle" soll Dallas nach dem durchwachsenen 3:2-Start in die Playoffs führen, Prescott wird mindestens ein halbes Jahr fehlen.

Die gute Nachricht: Die Offensive der Cowboys hat auch ohne Prescott mit Star-Runner Ezekiel Elliott sowie den Receivern Amari Cooper, Ceedee Lamb und Michael Gallup unglaubliches Potenzial, Dalton selbst bewies bei den Bengals, dass er ein guter NFL-Quarterback ist.

Die Spiele der 6. Woche im Überblick:

Service: Spielplan & Ergebnisse der NFL!

Sonntag, 18. Oktober
New England Patriots - Denver Broncos
Tennessee Titans - Houston Texans
Indianapolis Colts - Cincinnati Bengals
Minnesota Vikings - Atlanta Falcons
New York Giants - Washington Football Team
Philadelphia Eagles - Baltimore Ravens
Pittsburgh Steelers - Cleveland Browns
Carolina Panthers - Chicago Bears
Jacksonville Jaguars - Detroit Lions (alle 19 Uhr)
Miami Dolphins - New York Jets (22.05 Uhr)
Tampa Bay Buccaneers - Green Bay Packers (22.25 Uhr)
   
Montag, 19. Oktober
San Francisco 49ers - Los Angeles Rams (2.20 Uhr)
Buffalo Bills - Kansas City Chiefs (23 Uhr)
   
Dienstag, 20. Oktober
Dallas Cowboys - Arizona Cardinals (2.15 Uhr)

So können sie den fünften Spieltag der NFL live verfolgen: 

TV: ProSieben Maxx
Stream: DAZN
Livescores: SPORT1.de und SPORT1 App