Die NFL-Mitarbeiter sollen die Gelegenheit bekommen, zum Wählen zu gehen
Die NFL-Mitarbeiter sollen die Gelegenheit bekommen, zum Wählen zu gehen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die NFL will ihren zahlreichen Mitarbeitern die Chance geben, bei den Präsidentschaftswahlen in den USA ihre Stimmen abzugeben - auch den Spielern wird geholfen.

Anzeige

Die NFL will am Tag der US-Präsidentschaftswahl all ihren Mitarbeitern die Chance zur Stimmabgabe ermöglichen und wird deshalb die Türen auf den Klubgeländen schließen.

Das gaben die NFL und die Spielergewerkschaft NFLPA am Donnerstag bekannt. 

Anzeige
Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Kriselnder Bundesligist an Meyer dran
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Damit solle sichergestellt werden, "dass jedes Mitglied der NFL-Familie die Möglichkeit hat, das wertvolle Wahlrecht zu nutzen", hieß es in der Mitteilung. NFL und NFLPA wollen zudem dafür sorgen, dass am Tag der Entscheidung zwischen US-Präsident Donald Trump und Joe Biden (3. November) in den Stadien gewählt werden kann.

Zuvor sollen Spieler und Mitarbeiter darüber informiert werden, wie eine Registrierung für die Wahl oder die Briefwahl möglich ist. 

Die neue NFL-Saison beginnt am 10. September (Ortszeit) mit dem Duell zwischen Super-Bowl-Champion Kansas City Chiefs und den Houston Texans.