Lange zum Zuschauen verdammt, jetzt wieder zurück: Alex Smith
Lange zum Zuschauen verdammt, jetzt wieder zurück: Alex Smith © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Alex Smith musste nach einer schweren Verletzung um sein Leben bangen - jetzt kehrt der NFL-Quarterback tatsächlich wieder auf den Trainingsplatz zurück.

Anzeige

Nach fast zwei Jahren Verletzungspause hat Quarterback Alex Smith grünes Licht von den Ärzten erhalten und kann - unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen - wieder Football spielen.

Am Montag wird Smith im Trainingszentrum des Washington Football Teams erwartet.

Anzeige

Im November 2018 hatte der 36-Jährige beim Spiel gegen die Houston Texans mehrere Frakturen im Schien- und im Wadenbein erlitten - im Nachgang traten schwere Komplikationen auf. Smith musste zeitweise um sein Leben bangen und wurde 17-mal operiert.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Flick: Das hat sich Kovac gewünscht
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Briten zweifeln an Sancho-Bekenntnis
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Özil spricht über Zukunft
  • Tennis / WTA
    4
    Tennis / WTA
    Wie Graf und Agassi Bouchard helfen
  • Fußball / Champions League
    5
    Fußball / Champions League
    Pressestimmen: Atalanta wie Bayern

Dass die Ärzte nun die Freigabe erteilten, löste bei Smith große Erleichterung aus. "Ich wusste nicht, ob ich diese Worte jemals von den Ärzten hören würde", meinte er: "Zu hören, dass ich aus medizinischer Sicht alles machen kann, ist ein bisschen verrückt."

Er wisse, betonte er, dass es bis zur Rückkehr in den Wettkampf der NFL noch ein weiter Weg sei.

"Für mich geht es jetzt ums Training", sagte Smith, dessen Vertrag noch bis 2022 läuft: "Ich muss mir beweisen, dass ich trainieren kann - und natürlich auch allen anderen."