Roquan Smith feiert inmitten der Coronapandemie mit Pornostar Abella Danger
NFL-Profi Roquan Smith feiert inmitten der Coronapandemie mit Pornostar Abella Danger © instagram.com/roquansmith3
Lesedauer: 2 Minuten

München - Roquan Smith von den Chicago Bears pfeift auf Coronaregeln und lädt auf einem Boot zu einer feuchtfröhlichen Party - inklusive Pornostar Abella Danger.

Anzeige

NFL-Profis nehmen es nicht immer so genau mit ihrer Vorbildfunktion.

Linebacker Roquan Smith von den Chicago Bears hat in dieser Hinsicht für einen neuen Tiefpunkt gesorgt.

Anzeige

Bears-Profi: Party mit Pornostar

Während die USA mit am stärksten von der Coronapandemie gebeutelt sind, postete Smith in seiner Instagram-Story diverse Fotos von einer offensichtlich feuchtfröhlichen Party auf einem Boot.

Roquan Smith bei seiner Bootsparty
Roquan Smith bei seiner Bootsparty © instagram.com/roquansmith3

Unter anderem ist neben Smith selbst auch der Pornostar Abella Danger mit einem umgedrehten Bears-Visor zu sehen. Abstandsregeln werden geflissentlich ignoriert.

Fans zu Social Distancing ermuntert

Dabei hatten die Bears vor Wochen noch ein Video mit dem Linebacker gepostet, wie er NFL-Fans zu Social Distancing anhält - mit dem globalen Hashtag #flattenthecurve.

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Smith stammt aus Georgia, der dortige Gouverneur hatte für seine Lockerung der Ausgangssperre viel Kritik einstecken müssen - sogar von US-Präsident Donald Trump.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Smith mit unglücklicher Aktion

Der Bears-Profi nutzte die Chance in seiner Heimat augenscheinlich für eine wenig ruhmreiche Aktion, statt einen positiven Einfluss auf seine Follower auszuüben.

Meistgelesene Artikel

Natürlich haben auch Footballspieler ein Recht auf ihr Privatleben, es ist aber dennoch bestenfalls unglücklich, Fans zum Daheimbleiben zu ermuntern und dann selbst auf alle Regeln zu pfeifen.