Lesedauer: 2 Minuten

Die Cleveland Browns rüsten weiter auf, um endlich auch mal wieder in Playoffs zu spielen. Nach dem teuersten Tight End der Liga kommt jetzt ein Mann mit Titel-Erfahrung.

Anzeige

Über Jahre hingweg waren die Cleveland Browns die Lachnummer der NFL, mit der Ankunft von Superstar Odell Beckham jr. im Sommer und dem jungen Quarterback Baker Mayfield sollte eigentlich alles besser werden.

Mit einer Bilanz von 6-10 wurden die Playoffs aber auch letzte Saison verpasst.

Anzeige

Jetzt rüsten die Browns nach. Star-Tight-End Austin Hooper kam aus Atlanta und ist mit 42 Millionen Dollar für vier Jahre der bestbezahlte Tight End der Liga. Und jetzt kommt für die Defense noch ein Super-Bowl-Sieger.

Quarterback-Jäger Adrian Clayborn unterschreibt für zwei Jahre (5,75 Millionen Dollar Gehalt) in Cleveland. Der Defensive End holte 2018 mit den New England Patriots den Titel, zuletzt spielte er wie Hooper ebenfalls für die Atlanta Falcons.

In 15 Spielen verbuchte er vier Quarterback-Sacks und provozierte zudem zwei Fumbles.

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE