Travis Frederick hat seine NFL-Karriere überraschend mit 29 Jahren beendet
Travis Frederick hat seine NFL-Karriere überraschend mit 29 Jahren beendet © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten

Fünf Mal wird Travis Frederick in den letzten sechs Jahren für den Pro Bowl nominiert. Nun verkündet er mit 29 Jahren überraschend das Ende seiner Karriere.

Anzeige

Travis Frederick hat überraschend das Ende seiner Karriere bekanntgegeben.

"Nach reiflicher Überlegung, Diskussion und Reflektion habe ich beschlossen, mich aus dem Football zurückzuziehen. Dies war keine leichte Entscheidung. Ich bin mit 22 Jahren in die Liga eingetreten, unsicher, wohin das Leben führen würde", schrieb der 29-Jährige auf Twitter.

Anzeige

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Frederick kam 2013 in die NFL und wurde damals in der ersten Runde von den Dallas Cowboys an 31. Stelle ausgewählt. Seitdem bestritt der Center insgesamt 96 Spiele für die Cowboys und hatte in dieser Zeit entscheidenden Anteil daran, dass Dallas immer wieder eine der stärksten Offensive Lines der Liga stellte.

Nervenkrankheit setzt Frederick ein Jahr außer Gefecht

Aufgrund eines diagnostizierten Guillain-Barré-Syndroms, eines akut auftretendes neurologisches Krankheitsbilds, bei dem es zu entzündlichen (inflammatorischen) Veränderungen des peripheren Nervensystems kommt, verpasste er die gesamte Saison 2017/2018.

"Vor fast zwei Jahren begann ich eine Reise, die mich völlig unvorbereitet traf. Als ich das Guillain-Barré-Syndrom entwickelte, wusste ich nicht, wie ich mit den Dingen umgehen sollte. Ich war verängstigt. Diese Erfahrung zwang mich dazu, meine Lebensprioritäten neu zu überdenken. Ich verbrachte einen Großteil des Jahres damit, über die Vergangenheit und die Zukunft nachzudenken", schrieb er.

In der vergangenen Spielzeit kehrte Frederick allerdings wieder zurück und präsentierte sich ähnlich dominant wie vor seiner Krankheit. Zum insgesamt fünften Mal nach 2014, 2015, 2016 und 2017 wurde er für den Pro Bowl, das All-Star Game der NFL, nominiert.

"Jeden Tag stand ich vor dem selben Problem: Ich konnte nicht mehr auf dem höchsten Level spielen. Nur 'gut' zu spielen ist nicht das, was ich von mir selbst erwarte, und nicht das, was meine Mannschaftskameraden verdienen. Deswegen weiß ich, dass meine Tage als Footballspieler vorbei sind", entschied er sich nun trotz alledem dazu, seine Laufbahn zu beenden.

Frederick reiht sich in namhafte Liste ein

Damit reiht er sich ein in eine inzwischen lange Liste prominenter Namen ein, die ihre NFL-Karriere vor dem 30-Lebensjahr beendeten.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Favre: "Denke nicht an Aufgeben!"
  • Fußball / Bundesliga
    2
    Fußball / Bundesliga
    Haaland fällt gegen Paderborn aus
  • Motorsport / Formel 1
    3
    Motorsport / Formel 1
    Massa spricht über Schumacher
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Amazon zeigt noch mehr Bundesliga
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    So sehen Vettels Optionen aus

Erst Anfang des Jahres verkündete Luke Kuechly von den Carolina Panthers seine Karriereende mit nur 28 Jahren, da die körperlichen Strapazen der NFL seinen Körper so gezeichnet hätten, dass eine Fortsetzung seiner Laufbahn für ihn nicht mehr möglich sei.

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Auch der frühere Patriots-Star Rob Gronkowski, der inzwischen sein Debüt in der Wrestling-Liga WWE gegeben hat, hing seine Schuhe auf den Tag genau vor einem Jahr mit nur 29 Jahren an den Nagel.