Lesedauer: 2 Minuten

München - Die Kansas City Chiefs sind die Gewinner des Super Bowls. Unter den Gratulanten ist auch US-Präsident Trump. Dieser leistet sich dabei aber einen peinlichen Fauxpas.

Anzeige

US-Präsident Donald Trump hat bei seiner Gratulation an den neuen Super-Bowl-Champion Kansas City Chiefs geografische Schwächen gezeigt.

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Anzeige

"Ihr habt den Bundesstaat Kansas toll repräsentiert", schrieb Trump kurz nach dem Finalsieg der Chiefs über die San Francisco 49ers (31:20) bei Twitter. Kansas City grenzt zwar an den Bundesstaat Kansas, liegt aber in Missouri.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der Präsident löschte den Tweet schnell und sendete einen korrigierte Fassung, doch da war es schon zu spät.

Die Original-Mitteilung hatte im Internet längst die Runde gemacht. Die Chiefs holten in Miami ihren zweiten Titel nach 1970.