Tom Brady und die Patriots wollen an Position zwei in die Playoffs einziehen
Tom Brady und die Patriots wollen an Position zwei in die Playoffs einziehen © Getty Images
Lesedauer: 6 Minuten

In der NFL steht der letzte Spieltag der regulären Saison auf dem Programm. Die New England Patriots kämpfen um ihr Freilos, in der NFC geht es rund.

Anzeige

Für die Football-Fans bricht zur Jahreswende wieder einmal die schönste Zeit des Jahres an.

Die reguläre Saison neigt sich dem Ende zu, die Playoff stehen vor der Tür. Am 17. Spieltag entscheidet sich, wer in die Postseason einzieht – und an welcher Position (alle Spiele des 17. Spieltags der NFL ab 19 Uhr in den LIVESCORES).

Anzeige

Der Modus ist schnell erklärt. Für die Playoffs qualifizieren sich insgesamt zwölf Teams: die Sieger der acht Divisionen, vier kommen dabei aus der AFC (American Football Conference), vier kommen aus der NFC (National Football Conference). Und je zwei Teams, die in ihrer Conference die beste Bilanz aufweisen, ohne eine Division gewonnen zu haben.

Die beiden Divisions-Sieger mit der besten Statistik (Platz eins und zwei der Conference) erhalten in der ersten Runde der Playoffs eine Pause ("Bye") und kommen erst in der Divisional-Runde zum Einsatz. Alle anderen Teams müssen zum Auftakt eine Woche früher in der Wildcard-Runde ran. Dabei treffen die beiden anderen Divisions-Gewinner (Platz drei und vier) auf die Teams ohne Divisions-Sieg, haben dabei aber auf jeden Fall Heimrecht.

Das Playoff-Picture der AFC

Blicken wir zuerst auf die AFC. Die Nummer eins der Conference sind die Baltimore Ravens. Das Team von Quarterback und MVP-Kandidat Lamar Jackson hat Platz eins sicher, das Heimrecht ebenso. Im letzten Spiel der Regular Season gegen die Pittsburgh Steelers werden die Ravens womöglich den ein oder anderen Leistungsträger schonen.

An Position zwei finden sich die New England Patriots wieder. Die Playoff-Teilnahme des Titelverteidigers steht längst fest. Offen ist jedoch, ob der Sieger der AFC East wie die Ravens in der ersten Runde pausieren kann. Mit einem Sieg gegen die Miami Dolphins (oder einer Niederlage der Kansas City Chiefs gegen die Los Angeles Chargers) wäre die Bye gesichert (NFL: New England Patriots - Miami Dolphins um 19 Uhr in den LIVESCORES).

Und damit wären wir auch bereits bei Quarterback Patrick Mahomes und den Chiefs. Diese können noch an den Pats vorbeiziehen, sollten diese verlieren. Auch Platz vier könnte allerdings noch drohen – bei einer eigenen Pleite und einem Sieg der Houston Texans gegen die Tennessee Titans.   

Die Texans sind einen Spieltag vor Schluss Vierter in der AFC. Weil sie die Chiefs im direkten Duell besiegt hatten, könnten sie sie noch von Platz drei verdrängen. Voraussetzung: Ein Sieg über die Titans und eine Niederlage von Kansas City.

Auf Platz fünf ist alles klar: die Buffalo Bills können keine Ränge mehr gut machen, aber auch nicht mehr weiter zurückfallen.

Meistgelesene Artikel
  • Radsport
    1
    Radsport
    Rad-Rüpel bricht sein Schweigen
  • Int. Fussball / Premier League
    2
    Int. Fussball / Premier League
    Ballack warnt Havertz vor Chelsea
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Kruse erklärt Werder-Aus
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Mercedes setzt auch 2021 auf Bottas
  • Fußball / Bundesliga
    5
    Fußball / Bundesliga
    So radikal wandelt sich der BVB

Platz sechs nehmen kurz vor den Playoffs die Titans ein. Mit einem Sieg gegen die Texans wäre das Ticket gesichert. Wenn die Steelers und die Colts zudem beide verlieren, wäre die Postseason sogar bei einer eigenen Niederlage garantiert.

Neben die Steelers hoffen in der AFC auch noch die Oakland Raiders auf die Teilnahme an den Playoffs.

Wo landen die San Francisco 49ers?

Schauen wir rüber zur NFC.

An der Spitze thronen die San Francisco 49ers. Mit einem Sieg gegen Divisions-Konkurrent Seattle Seahawks würde das Team um Quarterback Jimmy Garoppolo als Nummer eins in die Playoffs gehen. Bei einer Niederlage droht jedoch der Absturz auf einen Wildcard-Platz, weil dann die Seahawks die NFC West gewinnen würden.

Auf Platz zwei stehen die Green Bay Packers. Bei einem Sieg gegen die Detroit Lions wäre ihnen diese Position und das Freilos in der ersten Playoff-Runde nicht mehr zu nehmen. Auch eine Niederlage der New Orleans Saints gegen die Carolina Panthers hätte den selben Effekt. Platz eins ist für die Packers nur machbar, wenn die 49ers tatsächlich gegen die Seahawks verlieren sollten.

Hinter Green Bay lauern die Saints auf Platz drei. Es gibt drei Szenarien, mit denen sie sich das Freilos für die erste Runde noch sichern können: Ein Sieg in Kombination mit einer Niederlage der 49ers, ein Sieg und eine Niederlage der Packers oder aber Siege von Green Bay und Seattle.

Platz vier der NFC geht voraussichtlich an die Philadelphia Eagles. Nach dem Sieg über die Dallas Cowboys ist Philly Favorit auf den Sieg in der NFC East. Das einzige Szenario, in dem die Eagles den Titel und damit die Playoffs verpassen: Eine Niederlage gegen die New York Giants und ein Sieg der Cowboys im Duell mit den Washington Redskins.

Das bringt uns zu Rang fünf und den Seahawks, die sich in der NFC West mit San Francisco um den Titel streiten. Mit einem Sieg über die 49ers würde sich Seattle die Divisions-Krone und Heimrecht in den Playoffs sichern. Um gleichzeitig noch auf Platz eins zu springen, müssten zusätzlich die Packers und die Saints verlieren (NFL: Seattle Seahawks - San Francisco 49ers am Montag um 2.20 Uhr in den LIVESCORES). 

Platz sechs steht fest, diese Position geht an die Minnesota Vikings.

In der Verfolgerposition befinden sich lediglich die Cowboys, die selbst bei einem Sieg über die Washington Redskins noch auf eine Niederlage der Eagles gegen die Giants hoffen müssen.

Alle Spiele der Woche 17 im Überblick:

Sonntag, 29. Dezember
Buffalo Bills - New York Jets (19 Uhr)
Tampa Bay Buccaneers - Atlanta Falcons (19 Uhr)
Carolina Panthers - New Orleans Saints (19 Uhr)
Cincinnati Bengals - Cleveland Browns (19 Uhr)
Detroit Lions - Green Bay Packers (19 Uhr)
Kansas City Chiefs - Los Angeles Chargers (19 Uhr)
Minnesota Vikings - Chicago Bears (19 Uhr)
New England Patriots - Miami Dolphins (19 Uhr)
Baltimore Ravens - Pittsburgh Steelers (22.25 Uhr)
New York Giants - Philadelphia Eagles (22.25 Uhr)
Dallas Cowboys - Washington Redskins (22.25 Uhr)
Houston Texans - Tennessee Titans (22.25 Uhr)
Jacksonville Jaguars - Indianapolis Colts (22.25 Uhr)
Denver Broncos - Oakland Raiders (22.25 Uhr)
Los Angeles Rams - Arizona Cardinals (22.25 Uhr)

Montag, 30. Dezember
Seattle Seahawks - San Francisco 49ers (2.20 Uhr)