Lesedauer: 2 Minuten

Die Dallas Cowboys kassieren bei den Chicago Bears ihre dritte Niederlage in Folge und haben trotzdem noch gute Chancen auf die Playoffs.

Anzeige

Mitchell Trubisky hat beinahe im Alleingang für den Sieg der Chicago Bears gesorgt.

Beim 31:24-Erfolg über die Dallas Cowboys warf der Bears-Quarterback (23/31, 244 Yards, 1 INT) drei Touchdown-Pässe und lief zusätzlich noch einmal selbst in die Endzone der Cowboys, für die es die dritte Niederlage in Serie war. 

Anzeige

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Während die Bears bereits chancenlos im Kampf um die Playoffs sind, dürfen die Cowboys trotz einer Bilanz von sechs Siegen und sieben Niederlagen weiter auf den Einzug in die Endrunde hoffen - der schwachen NFC East sei Dank. Laut ESPN liegen ihre Playoff-Chancen trotz der Pleite bei 70 Prozent, zum Vergleich: bei einem Sieg über die Bears wären es 77 Prozent gewesen. Dennoch liegen sie nur noch ein halbes Spiel vor den Philadelphia Eagles.

Elliot erneut unter 100 Yards

Cowboys Quarterback Dak Prescott (27/49, 334 Yards, 1 TD) erzielte mit seinen Pässen zwar mehr Raumgewinn als sein Gegenüber, war dabei aber bei weitem nicht so effektiv. Running Back Ezekiel Elliot wurde von der starken Bears-Defense in Schach gehalten und blieb mit 81 erlaufenen Yards zum fünften Mal in Folge unter der 100-Yards-Schallmauer konnte aber zwei Touchdowns erzielen.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Zwar konnten die Cowboys durch einen Zwei-Yard-Touchdown von Elliot die Führung erobern, doch anschließend waren sie gegen die Bears, um einen furiosen Trubisky, chancenlos.

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Wintertransfers? Flicks neue Töne
  • Handball / EM
    2
    Handball / EM
    Warum es beim DHB-Team jetzt läuft
  • Int. Fußball
    3
    Int. Fußball
    Alex Meier zurück nach Deutschland
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Klinsmann über Trainer-Lizenz
  • Fußball / Bundesliga
    5
    Fußball / Bundesliga
    Das ist Dortmunds neues Wunderkind

Nun muss für Dallas am kommenden Wochenende zwingend die Wende erfolgen, um die Division-Führung und damit auch die Playoff-Teilnahme nicht weiter zu gefährden. Allerdings wartet dort mit den Los Angeles Rams ein deutlich härterer Brocken, als es die Bears waren.