Lesedauer: 3 Minuten

Der Deutsche Jakob Johnson kommt beim Sieg der New England Patriots gegen die New York Jets erstmals in der NFL zum Einsatz. Patrick Mahomes dominiert die Schlagzeilen.

Anzeige

Titelverteidiger New England Patriots hat am 3. Spieltag der NFL den dritten Kantersieg gefeiert.

Nach dem 33:3 gegen die Pittsburgh Steelers und dem 43:0 gegen die Miami Dolphins gelang nun ein 30:14-Sieg gegen die New York Jets.

Anzeige

Beim Team von Star-Quarterback Tom Brady (2 Touchdowns, 306 Yards) kam erstmals auch der deutsche Fullback Jakob Johnson zum Einsatz. Der 24-Jährige stand bei den Patriots im Practice Squad und wurde nach der Verletzung von James Develin in den 53-Mann-Roster befördert.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Patriots mit Traumstart - Edelman verletzt

Johnson kam allerdings zunächst nur bei den Special Teams zum Einsatz, erst in der letzten Minute wurde er in der Offense eingesetzt.

Die Patriots machten im ersten Spiel nach der Entlassung von Skandalprofi Antonio Brown gegen die noch sieglosen Jets schon im ersten Viertel klar, dass der Sieg nur über New England geht. Nach elf Minuten stand es nach Touchdowns von Sony Michel und Philip Dorsett bereits 13:0, auch im Anschluss waren die Gäste chancenlos. Nach dem 30:0 ließ der Meister das Spiel ausklingen, die Jets kamen noch zu zwei Touchdowns. (Tabellen der NFL)

Bei den Jets fielen in Sam Darnold (Pfeiffersches Drüsenfieber) und Trevor Siemian (Knöchelverletzung) sowohl der Starting- als auch der Backup-Quarterback erkrankt bzw. verletzt aus, Ersatz-Spielmacher Luke Falk kam in seinem erst zweiten NFL-Spiel nur auf zwölf erfolgreiche Pässe für 98 Yards.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Pats-Receiver Julian Edelman musste mit einer Brustverletzung Ende des zweiten Viertels das Feld verlassen und kam anschließend nicht mehr zum Einsatz. Ob die Verletzung schwerwiegend ist, ist noch nicht bekannt.

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Mahomes glänzt gegen Ravens

Eine Glanzleistung lieferte parallel Patrick Mahomes ab. Beim 33:28-Sieg der Kansas City Chiefs gegen die Baltimore Ravens glänzte der Chiefs-Quarterback mit drei Touchdowns und Würfen für 374 Yards. Damit feierte der Mitfavorit auf den Super Bowl den dritten Sieg, die Ravens mussten sich erstmals in dieser Saison geschlagen geben.

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Champions League
    1
    Fußball / Champions League
    Coman glänzt - aber Flick will mehr
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    RB-Profi wirft Trainer Inkompetenz vor
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Das sagt die Presse zur Bayern-Gala
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Borowka veröffentlicht Profiverträge
  • US-Sport / NFL
    5
    US-Sport / NFL
    Degradierung schockt NFL-Star

Die Miami Dolphins zeigten sich nach den zwei Klatschen an den ersten beiden Spieltagen etwas verbessert und hielten gegen die Dallas Cowboys sogar bis zum 6:10-Halbzeitstand mit. Anschließend brachen die Dolphins, die zuvor mit 10:59 (gegen Baltimore) und 0:43 (gegen New England) verloren hatten, allerdings ein und unterlagen mit 6:31.

Die Philadelphia Eagles unterlagen überraschend zuhause den Detroit Lions mit 24:27 und kassierten bereits die zweite Niederlage in Folge.

Neben den Patriots und den Chiefs bauten auch die Green Bay Packers, Buffalo Bills und Dallas Cowboys ihre makellose Bilanz auf 3:0-Siege aus. Die Bills mussten sich das 21:17 bei den sieglosen Cincinnati Bengals hart erarbeiten. Erst 1:50 Minuten vor dem Ende gelang Running Back Frank Gore der erlösende Touchdown.

Die Ergebnisse der frühen Sonntags-Spiele:

Minnesota Vikings - Oakland Raiders 34:14
Buffalo Bills - Cincinnati Bengals 21:17
Philadelphia Eagles - Detroit Lions 24:27
New England Patriots - New York Jets 30:14
Kansas City Chiefs - Baltimore Ravens 33:28
Indianapolis Colts - Atlanta Falcons 27:24
Green Bay Packers - Denver Broncos 27:16
Dallas Cowboys - Miami Dolphins 31:6