Jakob Johnson bekommt bei den Patriots seine Chance und rutscht in den Roster gegen die Jets
Jakob Johnson bekommt bei den Patriots seine Chance und rutscht in den 53er Roster der Patriots © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Jakob Johnson wird befördert und rutscht in den 53er Kader der New England Patriots. Dabei profitiert er auch von der Posse um Antonio Brown.

Anzeige

Jakob Johnson ist seinem NFL-Traum einen Schritt nähergekommen und in den 53er Kader der New England Patriots befördert worden.

Somit kann er auf einen Einsatz gegen die New York Jets hoffen. (NFL: New England Patriots - New York Jets, Sonntag ab 19.00 Uhr LIVESCORES)

Anzeige

Der gebürtige Stuttgarter stand beim Titelverteidiger im Practice Squad und wurde nun nach der Verletzung von Fullback James Develin in den 53-Mann-Roster befördert.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Develin muss für das Spiel gegen die Jets aufgrund einer Nackenverletzung passen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der Fullback hat zwar in dieser Saison noch keinen Lauf bekommen, stand aber in Woche eins bei 46 Prozent der Offensiv-Snaps auf dem Feld. In der zweiten Woche gegen die Miami Dolphins kam er auf 37 Prozent.

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Meuniers heikler BVB-Fehlstart
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Einen Tag vor Derby: Can hat Corona
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Auferstehung des Klopp-Albtraums
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    RB wirtschaftet sparweltmeisterlich
  • Motorsport
    5
    Motorsport
    Rosberg heiß auf Duell mit Hamilton

Johnson bekommt Browns Kaderplatz

Johnson profitiert bei seiner Beförderung auch von der Posse um Antonio Brown. Durch die Entlassung des Skandal-Profis haben die Patriots einen Platz in ihrem 53er Kader frei.

Den bekommt nun vorerst Johnson, der im Rahmen des International Pathway Programs den Weg in die NFL gefunden hatte.

In der Preseason kam er in allen vier Vorbereitungsspielen zum Einsatz und hatte dort zwei Pässe für 14 Yards gefangen.

Letztes Jahr lief er noch für die Stuttgart Scorpions in der German Foorball League auf. Davor spielte er am College von Tennessee.