Lesedauer: 3 Minuten

München - Julian Edelman überstrahlt im Super Bowl Tom Brady und ist der Schlüssel zum Patriots-Triumph. Dabei beginnt die Saison mit einer Doping-Sperre eher unrühmlich.

Anzeige

Auf der größtmöglichen Bühne war es einer der Kleinsten, der alle anderen überstrahlte.

Julian Edelman wurde im Super Bowl LIII, in dem sich Quarterback Tom Brady durch den 6. Titel endgültig unsterblich machte, zum MVP ausgezeichnet.

Anzeige

Völlig verdient heimste der nur 1,78 Meter große Edelman die Auszeichnung als bester Spieler des Endspiels ein.

ANZEIGE: Jetzt NFL-Fanartikel zum Super Bowl von den Patriots und Rams kaufen - hier geht es zum Shop

Edelman mit starken Stats

Seine Zahlen waren beeindruckend: Zehn Catches für bärenstarke 141 Yards fing der Receiver und war damit im Alleingang für mehr als die Hälfte von Bradys Passyards (262) verantwortlich.

"Julian ist in den wichtigsten Momenten immer zur Stelle. Er ist ein Kämpfer", schwärmte der Quarterback und hob damit den entscheidenden Punkt hervor: Wann immer die Patriots in der Defensiv-Schlacht gegen die L.A. Rams ein Big Play brauchten, war der 32-Jährige zur Stelle.

Meistgelesene Artikel
  • Renato Sanches kommt beim FC Bayern nur selten zum Einsatz
    1
    Fussball / Bundesliga
    Sanches: Wer noch an mich glaubt
  • Germany v Serbia - International Friendly
    2
    Fußball / DFB-Team
    DFB-Elf: Stotterstart nach Umbruch
  • Patrick Herrmann, Alassane Plea, Borussia Mönchengladbach
    3
    Fußball / Transfermarkt
    Transferticker: S04 an Fohlen-Stürmer dran
  • Joachim Löw will mit dem DFB-Team zurück in die Weltspitze
    4
    Fußball / DFB-Team
    Löw: "Müssen uns neu erfinden"
  • Germany v Serbia - International Friendly
    5
    Fußball / DFB-Team
    DFB-Stimmen: "Das war zu wenig"

Dabei machte der Mann, den sie Eichhörnchen nennen, seinem Spitznamen alle Ehre. Zu flink, zu schnell, zu klein, egal welchen Verteidiger die Rams auf ihn ansetzten.

Ob Aqib Talib, Nickell Robey-Coleman, dessen nicht gepfiffener Hit gegen Saints-Receiver Tommylee Lewis im Championship Game für einen Schiri-Skandal sorgte, oder Marcus Peters – immer wieder musste man sich verwundert die Augen reiben, wie frei Edelman war.

So verbuchte er unter anderem Catches über 25 und 27 Yards, alleine in der ersten Halbzeit sechs neue First Downs.

Brady lobt Edelman

"Er hat sich in den Geschichtsbüchern der NFL für immer zementiert", stellte Brady klar. 115 Receptions hat Edelmann in den Playoffs nun schon auf dem Konto – in der ewigen Bestenliste ist nur Legende Jerry Rice (151) noch besser.

Edelman selbst blieb gewohnt bescheiden und verneigte sich trotz MVP-Titel vor seinem Quarterback: "Tom ist wie ein Bruder für mich. Es ist eine Ehre, mit ihm zu spielen. Er hat jetzt sechs Super Bowls. Das ist irre!"

Außergewöhnlich ist auch die Comeback-Story des kleinen Receivers. Die komplette Saison 2017 verpasste er nach einem Kreuzbandriss. Bei der bitteren Super-Bowl-Niederlage im vergangenen Jahr gegen die Philadelphia Eagles konnte er seinem Team nicht helfen.

Auch seine Rückkehr in dieser Spielzeit verzögerte sich – wegen eines Verstoßes gegen die Anti-Doping-Regeln der NFL. In den ersten vier Saisonspielen musste Edelman zuschauen. Welche Substanz ihm genau nachgewiesen wurde, ist bis heute nicht bekannt. Auch eine absichtliche Einnahme bestreitet der 32-Jährige.

ANZEIGE: DAZN gratis testen und den Super Bowl noch einmal sehen

Edelman profitiert von NFL-Politik

"Es tut mir sehr leid. Ich weiß nicht, wie das passieren konnte. So etwas ist mir noch nie passiert", entschuldigte er sich damals bei den Fans.

Dass Edelman überhaupt im Super Bowl spielen durfte, verdankt er der verhältnismäßig milden Anti-Doping-Politik der NFL. Zum Vergleich: In der Baseball-Liga MLB dürfen Dopingsünder an der Postseason nicht einmal teilnehmen.

Für den Super-Bowl-Helden ist das Thema Doping längst Vergangenheit. Er hätte sich für seine eigene Geschichte wohl keinen besseren Schluss wünschen können.

"Es ist surreal! So wie die Saison mit der Sperre angefangen hat, hätte ich mir das nie träumen lassen."