Lesedauer: 3 Minuten

Patriots-Owner Robert Kraft spricht sich für eine Vertragsverlängerung mit Tom Brady aus. Nach drei Super-Bowl-Teilnahmen in Folge wäre alles ander eine Überraschung.

Anzeige

Tom Brady ist der Superstar der New England Patriots. Allerdings wird der Quarterback im August diesen Jahres 42 und sein Vertrag läuft nach der Saison 2019 aus. Das Alter könnte bei einer eventuellen Vertragsverlängerung eine Rolle spielen.

Allerdings nicht, wenn es nach Robert Kraft geht, dem Besitzer der Patriots. Dieser betonte, dass er keinerlei Bedenken bezüglich einer Verlängerung mit Brady habe.

Anzeige

"Die letzten drei Jahre haben wir mit diesem Quarterback den Super Bowl erreicht. Daher wäre ich sehr überrascht, wenn er nicht noch eine Weile länger unser Quarterback wäre" sagte Kraft, nachdem er an einer Pressekonferenz zum Super Bowl LIII von Commissioner Roger Goodell teilgenommen hatte.

Der Owner strich noch einmal die Bedeutung Bradys für die Franchise heraus. "Mit Coach Bill Belichick und Tom Brady haben wir eine einzigartige Symmetrie und Chemie, die die ganze Organisation beeinflusst. Ich glaube, wir können uns sehr glücklich schätzen."

ANZEIGE: Jetzt NFL-Fanartikel zum Super Bowl von den Patriots und Rams kaufen - hier geht es zum Shop

Brady soll bei Patriots verlängern

Mit diesen Aussagen macht Kraft auch klar, dass eine Verlängerung eine der Top-Prioritäten der Patriots in der Off-Season sein wird.

Dazu schlägt Brady mit 27 Millionen US-Dollar im Salary Cap zu Buche - schon jetzt ein Schnäppchen im Vergleich zu den Topverdienern wie Kirk Cousins (Minnesota Vikings) oder Aaron Rodgers (Green Bay Packers).

Eine Verlängerung könnte der Franchise noch zusätzlich mehr Handlungsspielraum bei Spielerverpflichtungen verschaffen. Brady könnte dafür mit einem hohen Unterschriftsbonus oder anderen Garantien für die Zukunft entschädigt werden.

ANZEIGE: Der Super Bowl live bei DAZN - jetzt Gratis-Monat sichern!

Keine Chance auf Karriere-Ende nach Super Bowl

Auf der Seite von Brady steht einer Verlängerung aktuell nichts im Wege. Erst vor kurzem hatte er angekündigt, bis 45 weiterspielen zu wollen und erneut betont, dass die Chancen bei 0 stehen, dass er nach dem Super Bowl seine Karriere beenden will.

Die Aussagen Krafts dürften deshalb wie Musik in den Ohren des Superstars klingen. "Ich denke, Kraft hat mich immer in allen Belangen unterstützt. Das ist der Grund, warum wir diese grandiose Beziehung zueinander haben", lobte Brady seinen Team-Owner.

Mit der Saison 2019 wäre Tom Brady erst der vierte Spieler in der Geschichte der NFL, der mindestens 20 Spielzeiten bei ein und derselben Franchise absolviert.

Bisheriger Rekordhalter ist Jason Hanson mit 21 Seasons für die Detroit Lions (1992 - 2012). Darrell Green (Washington Redskins/1983 - 2002) und Jackie Slater (Los Angeles/St. Louis Rams/1976 - 1995) kommen auf jeweils 20 Spielzeiten für ihre Teams.