Julian Edelman und die New England Patriots wollen zurück in den Super Bowl
Julian Edelman und die New England Patriots wollen zurück in den Super Bowl © Getty Images
Lesedauer: 6 Minuten

Die Regular Season in der NFL ist beendet, die Playoffs stehen an. Die letzten Tickets sind vergeben. SPORT1 zeigt alle Teams, die noch dabei sind.

Anzeige

Das Rennen um die letzten Playoff-Plätze in der NFL ist vorbei

Neun Teams waren bereits sicher qualifiziert, drei der zwölf Tickets wurden in Woche 17 vergeben.

Anzeige

Auf dem Weg zum Super Bowl LIII in Atlanta kam es zwischen den Indianapolis Colts und den Tennessee Titans zu einem echten Endspiel um den Einzug in die Playoffs, dem Titelverteidiger Philadelphia Eagles drohte nach der Regular Season das Aus. Doch Nick Foles & Co. wendeten dieses in letzter Sekunde noch ab.

SPORT1 gibt einen Überblick, welche Teams auf der Road to Super Bowl weiter dabei sind. 

AFC

1. KANSAS CITY CHIEFS (12-4)

Die Chiefs haben in der AFC die Nase vorn und Heimvorteil bis zum Super Bowl. Aber sie machten es mit der Niederlage gegen die Seattle Seahawks noch einmal spannend. Gegen die Oakland Raiders gelang dann der benötigte Sieg. Sonst hätte man den lange sicher geglaubten Platz eins in der AFC doch noch verlieren können.

2. NEW ENGLAND PATRIOTS (11-5)

Die New England Patriots gehen als Sieger der AFC East in die Playoffs. Durch einen Sieg gegen die New York Jets am letzten Spieltag sicherten sich Tom Brady & Co. auch Platz zwei in der AFC, da man den direkten Vergleich gegen die Houston Texans gewonnen hat.

3. HOUSTON TEXANS (11-5)

Die Houston Texans hatten in Woche 17 gegen die Jacksonville Jaguars nochmal viel zu verlieren. Bei einer Niederlage wäre der Division-Titel weg gewesen. Doch Houston siegte gegen die Jaguars. Den zweiten Rang in der AFC konnten sich die Texans allerdings nicht mehr holen, da die Patriots ebenfalls siegten. Houston muss in die Wild Card-Round.

4. BALTIMORE RAVENS (10-6)

Die Baltimore Ravens lösten am letzten Spieltag durch einen Sieg gegen die Cleveland Browns das Playoff-Ticket und gehen in die Wild Card-Round. Letztes Jahr waren sie noch am letzten Spieltag knapp gescheitert. Bei einer Niederlage wären auch dieses Jahr die Pittsburgh Steelers noch vorbeigezogen - aber dieses Mal behielt Baltimore die Nerven.

5. LOS ANGELES CHARGERS (12-4)

Die Los Angeles Chargers haben eine Bomben-Saison gespielt, gewannen zum Abschluss auch noch gegen die Denver Broncos. Trotz 12 Siegen aus 16 Partien muss Los Angeles in der Wild Card-Round antreten, weil Platz 1 in der AFC West an die Chiefs ging. Erst Baltimore, dann wahrscheinlich die Patriots - den Chargers stehen harte Playoffs bevor.

6. INDIANAPOLIS COLTS (10-6)

Die Indianapolis Colts gewannen am letzten Spieltag das direkte Duell um die Playoffs mit den Tennessee Titans. Somit lösten die Colts in allerletzter Sekunde das Ticket für die Wild Card-Round.

ANZEIGE: Die NFL bei DAZN. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

NFC

1. NEW ORLEANS SAINTS (13-3)

Für die New Orleans Saints hatte das letzte Spiel gegen die Carolina Panthers nur noch statistischen Wert. Da man das direkte Duell gegen die Los Angeles Rams gewonnen hat, bedeutet der Sieg gegen die Steelers den sicheren ersten Platz und damit das Heimrecht in den Playoffs. Zum Abschluss verloren die Saints gegen die Carolina Panthers.

2. LOS ANGELES RAMS (13-3)

Nach oben ging für die Los Angeles Rams vor dem letzten Spieltag nichts mehr. Daher war das einzige Ziel, die Bye-Week in den Playoffs zu behalten. Dafür brauchte es lediglich einen Sieg gegen die San Francisco 49ers. Und der gelang.

3. CHICAGO BEARS (12-4)

Die Chicago Bears hielten mit dem Sieg gegen die Minnesota Vikings die Chancen auf Rang zwei am Leben. Da die Rams aber ihr Spiel gegen die 49ers gewannen, muss Chicago in die Wild Card-Round.

4. DALLAS COWBOYS (10-6)

Die Dallas Cowboys sicherten sich zwar den Sieg in ihrer Division, Dak Prescott & Co. müssen dennoch in die Wild-Card-Round. Daran änderte auch der Last-Minute-Sieg gegen die New York Giants nichts.

5. SEATTLE SEAHAWKS (10-6)

Die Seattle Seahawks beendeten die Regular Season mit einem knappen Sieg gegen die Arizona Cardinals. Damit verteidigte das Team von Pete Caroll Platz fünf in der NFC.

6. PHILADELPHIA EAGLES (9-7)

Der Titelverteidiger zog den Kopf so gerade eben noch aus der Schlinge. Das Team von Nick Foles siegte zum Abschluss der Regular Season gegen die Washington Redskins. Durch die Niederlage der Minnesota Vikings zogen die Eagles in allerletzter Sekunde noch an den Vikings vorbei und sicherten sich den letzten Wild Cards-Platz in der NFC.

Playoff-Modus:

Die beiden besten Teams jeder Conference stehen direkt in der Divisional Round, die vier schlechteren Spielen in der Wild-Card-Round ihre Gegner aus. Als bestes Team der Conference bekommen die Chiefs und Saints in der Divisional Round dann jeweils den am niedrigsten gesetzten Gegner in der Divisional Round. Zudem hat das besser platzierte Team immer Heimrecht.

So spielen die Texans (an 3 gesetzt) auf jeden Fall in New England, wenn sie ihr Wild-Card-Game gegen die Colts gewinnen. Indianapolis (6) wiederum müsste bei einem Sieg dann bei den Chiefs ran. Baltimore oder die Chargers träfen in diesem Fall auf die Patriots.

Im Conference-Championship-Game kämpfen dann die besten Teams der NFC und AFC um den Einzug in den Super Bowl.

Playoff-Spielplan:

Wild Card Round - 5. und 6. Januar

AFC: Houston Texans - Indianapolis Colts (Samstag, 5. Januar 2019, 22.35 Uhr)
NFC: Dallas Cowboys - Seattle Seahawks (Sonntag, 6. Januar, 2.15 Uhr)

AFC: Baltimore Ravens - Los Angeles Chargers (Sonntag, 6. Januar, 19.05 Uhr)
NFC: Chicago Bears - Philadelphia Eagles (Sonntag, 6. Januar, 22.40 Uhr)

Divisional Round - 12. und 13. Januar

Conference Championships - 20. Januar

Super Bowl - 3. Februar