Hugo Cruz (l.) ist kein NFL-Schiedsrichter in der NFL mehr
Hugo Cruz (l.) ist kein NFL-Schiedsrichter in der NFL mehr © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Referee Hugo Cruz wird nach einer Fehlentscheidung in Woche sechs entlassen. Er ist der erste Judge, der in der Super Bowl-Ära während der Saison gefeuert wird.

Anzeige

Hugo Cruz ist kein NFL-Referee mehr. Nach seinem Fehler in der sechsten Woche im Match der Los Angeles Chargers gegen die Cleveland Browns zog die NFL Konsequenzen.

Der Unparteiische übersah beim Stand von 14:3 für Los Angeles einen Frühstart des Chargers-Left-Tackles Russel Okung. Der Spielzug wurde nicht unterbrochen und Chargers-Quarterback Philip Rivers warf einen 29-Yard-Touchdown auf Wide Receiver Tyrell Williams.

Anzeige

„Ich habe mittlerweile einfach genug davon, immer wieder falsche Entscheidungen gegen uns zu bekommen. Ich glaube, die Liga muss da etwas unternehmen“, sagte Browns-Linebacker Christian Kirksey im Anschluss. Am Ende gewannen die Chargers 38:14.

ANZEIGE: Jetzt aktuelle NFL-Trikots sichern - hier geht es zum Shop

Cruz war seit 2015 als Referee in der NFL tätig. Er ist der erste Unparteiische in der Super Bowl-Ära, der während einer Saison gefeuert wurde.

Die Vereinigung der Schiedsrichter ist mit der Entscheidung nicht einverstanden und hat bereits eine Berufung angekündigt. "Wir werden diese rücksichtslose Entscheidung durch eine Beschwerde anfechten", ließ die NFLRA in einem Statement verlauten. 90 Tage hat die Schiedsrichtervereinigung dafür Zeit.  

ANZEIGE: Die NFL bei DAZN. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!