Equanimeous St. Brown hat den Kader-Cut der Packers überstanden
Equanimeous St. Brown hat den Kader-Cut der Packers überstanden © Imago

Große Freude bei Equanimeous St. Brown. Der Wide Receiver schafft den Sprung in den Kader der Packers. Vier andere Deutsche fallen dagegen dem Cut zum Opfer.

von

Moritz Böhringer, Kasim Edebali, Christopher Ezeala und Eric Nzeocha haben den Kader-Cut in der NFL nicht überstanden, zwei andere Deutsche durften hingegen jubeln.

Wide Receiver Equanimeous St. Brown (Green Bay Packers) sowie Linebacker Mark Nzeocha (San Francisco 49ers) stehen im finalen 53-Mann-Kader ihrer Teams und dürfen auf Einsätze in der NFL hoffen.

St. Brown steht als einer von acht Receivern im Kader von Green Bay. Für ihn geht es mit dem Sunday Night Game gegen die Chicago Bears in die kommende Saison.

Mark Nzeocha stand im letzten Preseason-Spiel der 49ers gegen die Los Angeles Chargers nicht mehr auf dem Feld, eine Aufnahme in den endgültigen Kader wurde daher bereits erwartet. 

Bis 22 Uhr mussten sich die NFL-Franchises am Samstagabend auf ihren endgültigen Kader festlegen, in der Nacht auf Freitag beginnt die neue Saison.

ANZEIGE: Jetzt 15 Prozent Rabatt auf alle NFL-Artikel mit dem Gutschein-Code NFL15 - hier geht es zum Shop

Edebali ohne Team

Den Sprung nicht geschafft hat dagegen Kasim Edebali: Der Outside Linebacker war in vier von fünf Preseason-Spielen der Chicago Bears zum Einsatz gekommen. Da das Team aber kurz vor einer Verpflichtung von Khalil Mack (Oakland Raiders) steht, waren die Einsatzchancen des Deutschen deutlich gesunken.

Edebli steht nun ohne Team da.

Die NFL ab 6. September bei DAZN. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Die Degradierung von Moritz Böhringer war hingegen erwartet worden. Der vom Wide Receiver zum Tight End umgeschulte 24-Jährige wurde von den Cincinnati Bengals auf die Waiver-Liste gesetzt.

Ezeala und Böhringer in Practice Squad

Durch das "International Pathway Program" hat Böhringer jedoch einen Platz im Practice Squad der Bengals sicher, möglich ist aber auch noch ein Wechsel zu einer anderen Franchise.

Böhringer hatte in vier Preseason-Spielen mit zwei Catches auf sich aufmerksam gemacht, gegen die Indianapolis Colts gelang ihm sogar fast ein Touchdown. Auch Running Back Christopher Ezeala hat den Sprung in den Kader der Baltimore Ravens nicht geschafft und wurde auf die Waiver Liste gesetzt.

Genau wie Böhringer ist Ezeala Teil des "International Pathway Programs" und hat seinen Platz im Practice Squad sicher. Auch Linebacker Eric Nzeocha darf sich bei den Tampa Bay Buccaneers zumindest im Practice Squad beweisen.