München - Die New York Jets mit Rookie-Quarterback Sam Darnold legen gegen die Detroit Lions einen Fehlstart hin. Doch der 21-Jährige berappelt sich.

von Markus Bosch

Die New York Jets haben im Monday Night Game der NFL die Detroit Lions deklassiert.

Beim 48:17-Sieg in Detroit glänzte vor allem Rookie-Quarterback Sam Darnold auf Seiten der Jets. Darnold war mit seinen 21 Jahren und 97 Tagen der jüngste Quarterback, der jemals in einem NFL-Auftaktspiel in der Startaufstellung stand. Dabei erlebte der 21-Jährige gleich einen Start zum Vergessen, als er mit seinem ersten Pass eine Interception plus Tochdown der Lions fabrizierte.

Doch der Nummer-drei-Pick des diesjährigen Drafts berappelte sich und brachte in der ersten Hälte elf von 14 Pässen an den Mann und sorgte mit einem Wurf über 41 Yards zu Robby Anderson für seinen ersten Touchdown-Pass in der NFL.

ANZEIGE: Jetzt 15 Prozent Rabatt auf alle NFL-Artikel mit dem Gutschein-Code NFL15 - hier geht es zum Shop

Lions-Quarterback enttäuscht

Insgesamt fanden 16 von Darnolds 21 Passversuchen ihren Mann für 198 Yards Raumgewinn und zwei Touchdown. Bevorzugter Abnehmer war Wide Receiver Quincy Enunwa, der gleich sechs Mal für 63 Yards von Darnold gefunden wurde.

Im Laufspiel tat sich vor allem Running Back Isaiah Crowell hervor, der insgesamt 102 Yards erlief.

Der 21 Jahre alte Darnold ist der jüngste Quarterback seit 1970, der in einem Eröffnungsspiel startet und der erste Quarterback seit einem gewissen Tom Brady 2001, der in seinem ersten Start einen Sieg mit mindestens 31 Punkten feierte.

ANZEIGE: Die NFL live bei DAZN. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Auf der anderen Seite enttäuschten die Lions mit dem neuen Trainer Matt Patricia auf ganzer Linie. Der erfahrene Quarterback Matthew Stafford warf gleich vier Interceptions und brachte auch nur 27 seiner 46 Passversuche an den Mann. Bester Passempfänger war Wide Receiver Kenny Golladay, der sieben Mal den Football fing und damit für insgesamt 114 Yards Raumgewinn sorgte.

Rams schlagen Raiders

Im zweiten Monday Night Game schlugen die Los Angeles Rams die Oakland Raiders mit 33:13.

Rams-Quarterback Jared Goff warf zwei Touchdown-Pässe und brachte 18 von 33 Passversuchen für 233 Yards an den Mann und blieb ohne Ballverlust, während sein Gegenüber Derek Carr sich gleich drei Interceptions erlaubte und 29 von 40 Passversuchen für insgesamt 303 Yards an den Mann brachte.

Lynch glänzt mit Touchdown

Raiders-Superstar Marshawn Lynch gelang ein Touchdown über 41 Yards, hatte aber vor allem in der zweiten Hälfte Probleme mit der Rams-Defense.

Eine von Carrs Interceptions nutzte Corner Back Marcus Peters direkt für einen 50-Yards-Touchdown und feierte diesen anschließend im Stile seines guten Freundes Marshawn Lynch in der Endzone.

Nachdem die Raiders mit einer Führung in die Halbzeit gingen drehten die Rams in der zweiten Hälfte auf und profitierten auch von Carrs Patzern im Passspiel.

Der 1. Spieltag der NFL im Überblick:

Donnerstag, 06. September

Philadelphia Eagles - Atlanta Falcons 18:12    

Sonntag, 09. September

Baltimore Ravens - Buffalo Bills 47:3 
New York Giants - Jacksonville Jaguars 15:20
New Orleans Saints - Tampa Bay Buccaneers 40:48 
New England Patriots - Houston Texans 27:20 
Minnesota Vikings - San Francisco 49ers 24:16
Indianapolis Colts - Cincinnati Bengals 23:34 
Cleveland Browns - Pittsburgh Steelers 21:21 n.V. 
Miami Dolphins - Tennessee Titans  27:20 
Los Angeles Chargers - Kansas City Chiefs  28:38 
Denver Broncos - Seattle Seahawks  27:24 
Carolina Panthers - Dallas Cowboys  16:8 
Arizona Cardinals - Washington Redskins 6:24 
Green Bay Packers - Chicago Bears   24:23

Montag, 10. September

Detroit Lions - New York Jets 17:48   
Oakland Raiders - Los Angeles Rams 13:33