Mason Crosby erzielte fünf Field Goals für die Packers gegen die Vikings
Mason Crosby erzielte fünf Field Goals für die Packers gegen die Vikings © Getty Images

Am zweiten Spieltag der NFL-Saison sorgen die Packers und die Vikings für ein Football-Spektakel. Einen Sieger gibt es nicht, weil dem Gäste-Kicker die Nerven versagen.

Das Spiel der Green Bay Packers gegen die Minnesota Vikings brachte zwar keinen Sieger hervor, wird aber dennoch noch lange im Gedächtnis bleiben.

Dafür sorgte ausnahmsweise nicht Aaron Rodgers. Der Star-Quarterback der Packers konnte trotz leichter Kniebeschwerden zwar auflaufen, warf aber in der gesamten Partie nur einen Touchdown-Pass.

Beim 29:29 im Lambeau Field, bei dem der deutsche Wide Receiver Equanimeous St. Brown nicht im Kader der Packers stand, sah zunächst alles nach einem Sieg der Gastgeber aus. Sie führten knapp zwei Minuten vor Schluss noch mit acht Punkten Vorsprung (SERVICE: Der NFL-Spielplan).

ANZEIGE: Jetzt NFL-Fanartikel sichern - hier geht es zum Shop

Umstrittener Pfiff gegen Matthews 

Nachdem aber ein Quarterback-Sack von Packers-Linebacker Clay Matthews an Minnesotas Quarterback Kirk Cousins wegen übertriebener Härte zurückgepfiffen wurde, bekamen die Gäste noch eine Chance zum Ausgleich – und die nutzten sie mit einem Touchdown und einer Two-Point-Conversion.

In den letzten Sekunden der regulären Spielzeit vergab Packers-Kicker Mason Crosby die Möglichkeit, per Field Goal aus 52 Yards die Partie doch noch zugunsten des Teams aus Wisconsin zu entscheiden.

Der Football rauschte haarscharf links am Gestänge vorbei.

ANZEIGE: Die NFL bei DAZN. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

In der Overtime hatte dann Vikings-Kicker Daniel Carlson gleich zweimal den Sieg auf dem Fuß. Doch er scheiterte. Besonders sein letzter vergebener Versuch aus einer relativ kurzen Entfernung von 35 Yard dürfte den 23-Jährigen noch eine Weile beschäftigen.

Pleite für Philadelphia Eagles

Titelverteidiger Philadelphia Eagles musste indes im zweiten Spiel die erste Niederlage hinnehmen. Bei den Tampa Bay Buccaneers unterlagen der aktuelle Super-Bowl-Champion mit 21:27.

Eagles-Quarterback Nick Foles stand über die gesamte Spielzeit hinweg im Schatten seines Gegenüber Ryan Fitzpatrick. Während der Bucs-Spielmacher vier Touchdown-Pässe warf, stand bei Foles nur ein Touchown zu Buche. 

Die Ergebnisse des 2. Spieltags

Freitag, 14. September:
Cincinnati Bengals - Baltimore Ravens 34:23

Sonntag, 16. September:
Atlanta Falcons - Carolina Panthers 31:24
Buffalo Bills - Los Angeles Chargers 20:31
Green Bay Packers - Minnesota Vikings 29:29 (OT)
Tennessee Titans - Houston Texans 20:17
New Orleans Saints - Cleveland Browns 21:18
New York Jets - Miami Dolphins 12:20
Pittsburgh Steelers - Kansas City Chiefs 37:42
Tampa Bay Buccaneers - Philadelphia Eagles 27:21
Washington Redskins - Indianapolis Colts 9:21
Los Angeles Rams - Arizona Cardinals 34:0
San Francisco 49ers - Detroit Lions 30:27
Denver Broncos - Oakland Raiders 20:19
Jacksonville Jaguars - New England Patriots 31:20

Montag, 17. September:
Dallas Cowboys - New York Giants 20:13

Dienstag, 18. September:
Chicago Bears - Seattle Seahawks 02.15 Uhr