Jimmy Garoppolo von den San Francisco 49ers musste bei den Chiefs verletzt ausgewechselt werden
Jimmy Garoppolo von den San Francisco 49ers musste bei den Chiefs verletzt ausgewechselt werden © Getty Images

München und Kansas City - Die San Francisco 49ers bangen um Jimmy Garoppolo: Bei der Pleite in Kansas City muss der Quarterback verletzt raus - laut Coach Shanahan droht das Saisonaus.

von

Star-Quarterback Jimmy Garoppolo von den San Francisco 49ers droht das vorzeitige Saisonaus in der NFL.

Der 26-Jährige musste bei der 27:38-Niederlage bei den Kansas City Chiefs knapp sechs Minuten vor Ende des Spiels wegen einer Knieverletzung ausgewechselt und auf einem Golf-Kart abtransportiert werden.

49ers-Coach Kyle Shanahan erklärte nach dem Spiel, dass der Verdacht auf einen Kreuzbandriss bestehe. Eine Untersuchung am Montag soll endgültigen Aufschluss über die Schwere der Verletzung geben (Hier zum NFL Spielplan 2018/19).

ANZEIGE: Die NFL ab 9. September bei DAZN. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Garoppolo hatte sein Team nach dem deutlichen 10:35-Rückstand zur Halbzeit bis zum Ende des dritten Viertels auf 24:35 herangeführt, die Wende aber nicht mehr geschafft. Insgesamt kam er bei 20 von 30 erfolgreichen Pässen auf 251 Yards und zwei Touchdowns, zudem erlief er selbst weitere 23 Yards Raumgewinn.

Mahomes glänzt erneut für Kansas City Chiefs

In den letzten Minuten des Spiels wurde er durch Backup-Quarterback C.J. Beathard ersetzt. Für die 49ers war es die zweite Niederlage im dritten Spiel.

Auf der Gegenseite führte Quarterback-Shootingstar Patrick Mahomes die Chiefs zum dritten Sieg im dritten Saisonspiel.

ANZEIGE: Jetzt aktuelle NFL-Trikots sichern - hier geht es zum Shop 

Der 23-Jährige glänzte mit seinen Touchdown-Pässen Nummer elf, zwölf und 13 der noch jungen Spielzeit - und knackte damit den bisherigen Rekord von Peyton Manning aus der Saison 2013.

Alle erfolgreichen Pässe in die Endzone gelangen Mahomes im zweiten Viertel, nach dem dritten auf Sammy Watkins führten die Chiefs bereits mit 35:7. Am Ende brachte Mahomes 24 von 38 Pässen für 314 Yards Raumgewinn an den Mann.

Runningback Kareem Hunt hatte mit zwei Touchdowns im ersten Viertel früh für eine komfortable Führung gesorgt.