Colin Kapernick ist zu einem Gespräch mit Roger Goodell eingeladen
Nike hält an Colin Kaepernick fest © Getty Images

Colin Kaepernick gehört zur neuen Kampagne von Nike, das trotz aller Aufregung an ihm festhält. Der Quarterback ist momentan vereinslos.

von

Colin Kaepernick ist Teil der neuen Werbekampagne, mit der der Sportartikelhersteller Nike den 30. Geburtstag seines berühmten Slogans "Just do it" feiert.

US-Medien veröffentlichten am Montag Fotos, auf denen der 30-Jährige neben dem Schriftzug "Glaube an etwas. Selbst wenn es bedeutet, alles zu opfern" zu sehen ist. Auch Kaepernick zeigte das Foto zusammen mit dem Hashtag "Just do it" ("Mach es einfach") auf seinem Twitter-Account.

Kaepernick als Symbol des Protests

Quarterback Kaepernick war in der Saison 2016/17 vor den Spielen der US-Profiliga NFL beim Abspielen der Nationalhymne auf die Knie gegangen, um gegen Polizeigewalt und Rassendiskriminierung im Land zu protestieren. Seit seinem Abschied von den San Francisco 49ers im März 2017 wartet er vergeblich auf ein neues NFL-Angebot.

Kaepernick hatte zuletzt Beschwerde gegen die Liga eingereicht, weil er den Teambesitzern eine systematische Ausgrenzung seiner Person vorwirft.

ANZEIGE: Jetzt 15 Prozent Rabatt auf alle NFL-Artikel mit dem Gutschein-Code NFL15 - hier geht es zum Shop

Nike beeindruckt von Kaepernick

Einem Bericht des TV-Senders ESPN zufolge hielt Nike auch nach den Kontroversen an Kaepernick fest.

"Wir glauben, dass Colin einer der inspirierendsten Athleten dieser Generation ist", wurde Nikes Vizepräsident Gino Fisanotti in dem Bericht zitiert.