München - Rick Gathers spielte nicht mal am College Football - jetzt will er bei den Dallas Cowboys in der NFL für Furore sorgen und vergleicht sich mit Superstar Gronkowski.

von

Rico Gathers ist eine beeindruckende Erscheinung.

Mit knapp zwei Metern und 130 Kilogramm sticht der 24-Jährige selbst aus muskelbepackten NFL-Profis heraus, dabei ist Gathers ohnehin schon ein außergewöhnlicher Typ.

Weder an der High School noch am College spielte Gathers Football, stattdessen war er an der Baylor University ein Basketball-Star und spielte mit NBA-Athleten wie Taurean Prince zusammen.

Dennoch schnappten sich die Dallas Cowboys den Schrank 2016 im Draft, um ihn zu einer Matchup-Waffe auf Tight End aufzubauen. Die vergangene Saison verpasste er verletzt, jetzt will Gathers durchstarten.

"Ich habe mich im College für Football entschieden, ich wollte einfach etwas anderes machen. Die Herausforderung hat mich einfach gereizt. Ich denke, ich habe mit meinem Körper einen großen Vorteil", sagt Gathers im exklusiven Gespräch mit SPORT1.

2011 noch "Mr. Basketball"

Im Bundesstaat Louisiana war er 2011 der "Mr. Basketball" und legte dann eine herausragende College-Karriere an der Baylor University hin. Trotzdem war die NBA kein attraktives Ziel für ihn.

"Die NBA war eine Option, aber es war einfach nicht das, was ich mir für mein Leben vorgestellt habe", erzählt der 24-Jährige.

Dabei hätte er als fantastischer Rebounder durchaus eine Chance bekommen. Allerdings ist sein Matchup-Vorteil in der NFL deutlich höher. Er kann sich mit seinem Körper Platz verschaffen und den Ball wie bei einem Rebound aus der Luft abgreifen.

"Rebounding kann man definitiv mit einem Catch in der Redzone vergleichen. Ich bin durch Basketball auch beweglicher als andere NFL-Spieler mit meinen Dimensionen (lacht). Natürlich muss ich immer am Blocken für das Laufspiel arbeiten, aber ich bin auch nicht so schlecht, wie viele Leute denken", erklärt Gathers mit einem verschmitzten Lächeln.

ANZEIGE: Jetzt die neuesten NFL-Trikots kaufen - hier geht es zum Shop

Graham? Gathers vergleicht sich lieber mit Gronkowski

Beispiele von guten Basketballern, die es in der NFL weit bringen, gibt es durchaus. Vor allem Jimmy Graham, der ebenfalls Tight End spielt, und bei den Saints zum Superstar aufstieg.

"Er ist auf jeden Fall ein Vorbild für meine Karriere, aber ich bin vom Typ und Stil her eher wie Gronkowski", sagt Gathers.

Rob Gronkowski von den Patriots ist aktuell der unbestritten beste Tight End der NFL, auf diesem Level ist Gathers bei weitem noch nicht. Schließlich hat er noch keinen einzigen Pass in der regulären Saison gefangen.

---

Lesen Sie auch:

Deutsches Megatalent: "Ich will zwei Touchdowns pro Spiel"
NFL in Deutschland? "Das wäre absolut krass"

---

Sein Rookie-Jahr verbrachte er auf der Practice Squad, im vergangenen Jahr waren nach einer starken Preseason die Hoffnungen groß, aber nach einer Gehirnerschütterung konnte das Talent kein einziges Spiel bestreiten.

"Das war richtig frustrierend. Ich hatte vorher nie eine größere Verletzung. Das war schon hart, nicht trainieren zu können. Das war ein verlorenes Jahr. Jetzt kommt eigentlich mein zweites NFL-Jahr", sagt der Sechstrundenpick von 2016.

Die NFL ab 6. September bei DAZN. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Gathers will mit Cowboys in den Super Bowl

Nun soll alles anders werden, denn nach dem Rücktritt des langjährigen Starters Jason Witten ist die Chance da. Allerdings muss Gathers um seinen Kaderplatz kämpfen.

"Es liegt in meiner Hand. Ich denke, ich kann dem Team mit meinen Möglichkeiten und meiner Vielseitigkeit helfen. Ich strebe Größe an und bin bereit zu glänzen", betont Gathers.

Quarterback Dak Prescott könnte eine verlässliche Anlaufstelle gut gebrauchen. Der Topstar des Teams ist aber natürlich Zeke Elliott. Der Running Back sorgt aber auch für gute Stimmung.

"Zeke ist ein fantastischer Mitspieler. Er hat so viel Energie und ist so lustig, macht jeden Spaß mit. Bei ihm merkt man, dass er Spaß an seinem Job hat. Das macht ihn zu einem der besten Spieler der NFL. Er hat Spaß daran, sich zu verbessern", lobt Gathers.

Die Fans von America's Team dürsten aber nach vielen dünnen Jahren nach Erfolgen in den Playoffs. Gathers gibt ein vollmundiges Ziel aus: "Unser Ziel kann nur der Super Bowl sein. Und wir können uns diesen Traum erfüllen."

Rap-Produzent nach der Karriere?

An Selbstvertrauen mangelt es dem jungen Familienvater ohnehin nicht. Neben dem Football treibt er auch eine Karriere als Rap-Produzent voran.

Unter seinem Rap-Pseudonym "Rickaveli" hat er bereits mehr als 100 Songs geschrieben und für sein eigenes Label produziert.

"Ich hatte keine Ahnung, habe mir alles selbst beigebracht", erzählt er.

Sollte es also mit dem Football doch nicht klappen hat der außergewöhnliche Athlet zumindest schon ein weiteres Karriere-Standbein etabliert.