Tom Brady verlor mit den New England Patriots den Super Bowl gegen die Philadelphia Eagles
Tom Brady verlor mit den New England Patriots den Super Bowl gegen die Philadelphia Eagles © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Eine Frage zur Doping-Sperre gegen Teamkollege Julian Edelman erfreut Tom Brady ganz und gar nicht. Der Quarterback verlässt beleidigt die Pressekonferenz.

Anzeige

Diese Frage war wohl nicht nach dem Geschmack von Tom Brady. 

Am Samstag hatten die New England Patriots nach dem Training zu einer Pressekonferenz geladen, Gesprächsparter dabei: Quarterback Tom Brady. Allzu lange hat die Presserunde aber nicht gedauert.

Anzeige

Als ein Reporter fünf Minuten nach Beginn eine Frage zur Doping-Sperre gegen Teamkollege Julian Edelman stellte, war es mit der guten Laune bei Brady vorbei.

Der 40-Jährige wurde gefragt, wie er darauf reagiere, wenn der positive Dopingbefund des Wide Receivers von Medien mit dem gemeinsamen Fitnesscoach Guerrero in Verbindung gebracht wird. 

"Kein Kommentar, Das ist einfach nur lächerlich", grummelte der Quarterback und rauschte genervt ab: "Ich bin raus. Bis zum nächsten Mal." 

Belichick kein Fan von Guerrero 

Julian Edelman wurde von der NFL wegen der Einnahme leistungssteigernder Mittel für die ersten vier Spiele der neuen Saison gesperrt. Mit einer Berufung war er vor Gericht gescheitert. 

Alex Guerrero ist der persönliche Fitnesscoach von Brady und macht neben dem Quarterback auch viele andere Spieler der Patriots - unter anderem Julian Edelman - fit. Patriots-Trainer Bill Belichick ist kein Fan von Guerrero, er hat ihm bereits vor längerer den Zutritt zum Gelände der Patriots untersagt.