Ex-Patriots-Star Brandon Browner (r.) traf im Super Bowl 2015 auf die Seattle Seahawks mit Richard Sherman
Ex-Patriots-Star Brandon Browner (r.) traf im Super Bowl 2015 auf die Seattle Seahawks mit Richard Sherman © Getty Images

Zweimal gewinnt Brandon Browner den Super Bowl, am Wochenende wird er zum wiederholten Male verhaftet. Dem Ex-Patriots-Profi wird Kidnapping vorgeworfen.

2012 war er bei den Seattle Seahaws Mitbegründer der legendären Legion of Boom, mittlerweile geht es für Defensive Back Brandon Browner nur noch bergab. Mehrfach wurde der Free Agent in der letzten Zeit festgenommen, jetzt befindet er sich laut NBC Los Angeles wieder in Haft.

In der kalifornischen Stadt Azusa wurde Browner wegen Entführung, Einbruchdiebstahl, Freiheitsberaubung und dem Missachten einer einstweiligen Verfügung festgenommen. 

Browner soll in das Haus seiner Ex-Freundin eingebrochen, diese angegriffen und mit dem Tode bedroht haben.

Anschließend soll der Defensive Back eine Uhr im Wert von 20.000 Dollar gestohlen haben und geflohen sein. Nach dem Ende der Beziehung hatte die Ex-Freundin gegen den Profi-Sportler die einstweilige Verfügung erlassen.

Browner gewann Super Bowl zweimal

2005 wurde der Football-Profi von den Denver Broncos als Free Agent unter Vertrag genommen. Jahrelang spielte Browner anschließend in Kanada, ehe er 2011 in Seattle landete.

Als die Seahawks 2013 den Super Bowl gewannen, konnte Browner nicht teilnehmen. Wegen Drogenmissbrauchs wurde er bereits vorher für unbestimmte Zeit suspendiert.

Ein Jahr später stand der Defensive Back mit den New England Patriots erneut im Super Bowl, kam als Starter zum Einsatz und schnappte sich im Duell mit seinem Ex-Team erneut den Titel.

Nach einem Kurz-Aufenthalt bei den New Orleans Saints kam der Defensive Back erneut bei den Seahawks unter. Seit seiner Entlassung im August 2016 ist er arbeitslos.