Nach drei Minuten eskalierte die Situation im Spiel zwischen den Broncos und den Raiders
Nach drei Minuten eskalierte die Situation im Spiel zwischen den Broncos und den Raiders © DAZN
Lesedauer: 2 Minuten

Im Spiel zwischen den Denver Broncos und den Oakland Raiders kommt es zu einer wüsten Schlägerei. Nach nur drei Minuten werden drei Spieler vom Platz gestellt.

Anzeige

Die Schlägerei zwischen Michael Crabtree und Aqib Talib im Video:

Anzeige

Zum Auftakt der Partie Denver Broncos vs. Oakland Raiders flogen am Sonntagabend die Fäuste. 

Nach drei Spielminuten gerieten Michael Crabtree, Wide Receiver der Oakland Raiders, und Broncos-Cornerback Aqib Talib beim Stand von 0:0 aneinander. Crabtree schob seinen Gegenspieler über das Spielfeld und die Seitenlinie, anschließend kollidierten beide mit einem Fotografen und das Spektakel nahm seinen Lauf.

Crabtree entledigte sich frühzeitig seines Helms und versuchte mehrfach Aqib Talib mit Faustschlägen zu treffen. Diverse Spieler beider Teams mischten sich in die Schlägerei ein. Auch ein Schiedsrichter geriet zwischen die Fronten und ging verletzt zu Boden.

Drei Spieler vom Platz gestellt

Am Ende griffen die Offiziellen hart durch und stellten beide Streithähne, sowie Broncos-Guard Gabe Jackson vom Platz. Jackson hatte einen Referee während der Szene weggeschubst.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die einzig sportliche Geste zeigte Marshawn Lynch. Der Running Back der Raiders begleitete Aqib Talib - der nach seinem Platzverweis auf dem Weg in die Kabine an den Oakland-Fans vorbei gehen musste - vom Spielfeld.

Die Eskalation zwischen Crabtree und Talib ist nicht die erste dieser Art. Bereits am Neujahrstag 2017 gab es zwischen beiden einen Streit. Damals lieferten sich beide zunächst ein Wortgefecht, ehe der Broncos-Verteidiger seinem Kontrahenten dessen Goldkette vom Hals riss.

Schlussoffensive der Broncos kommt zu spät

Das Spiel gewannen die Raiders im Anschluss übrigens mit 21:14. Quarterback Derek Carr warf zwei Touchdown-Pässe. Nach dem dritten Viertel führten die Raiders bereits mit 21:0. Zwei Touchdowns der Broncos im letzten Viertel konnten die Wende nicht mehr einleiten.