Jalen Ramsey (l., im Würgegriff) und A. J. Green lösten eine Schlägerei aus
Jalen Ramsey (l., im Würgegriff) und A. J. Green lösten eine Schlägerei aus © DAZN
Lesedauer: 3 Minuten

In der NFL kommt es beim Duell der Bengals gegen die Jaguars kommt es zu einer Massenschlägerei. Nach einer Würgeattacke gehen mehere Spieler aufeinander los.

Anzeige

Die Massenrangelei im Video (Start bei 3:10 Minuten):

Anzeige

Zum größten Eklat der neunten Woche der NFL ist es bei der Partie zwischen den Jacksonville Jaguars und den Cincinnati Bengals gekommen. Es entstand eine Massenschlägerei, nachdem der Star-Receiver der Bengals, A. J. Green, und Jaguars-Cornerback Jalen Ramsey begonnen hatten, einander zu attackieren.

Vorausgegangen war ein Schubser von Ramsey gegen Green, der anschließend den Cornerback würgte und mit diversen Faustschlägen versah. In der Folge griffen weitere Spieler in die Schlägerei ein.

Ramsey als Heißporn bekannt

Green ebenso wie Ramsey wurden des Feldes verwiesen - ihnen drohen höhere Strafen -, das Spiel ging dennoch weiter und endete mit einem verdienten 23:7-Triumph der Jaguars.

Der Ausraster von Green ist umso erstaunlicher, da er als sehr ruhiger Vertreter gilt - ganz anders als Ramsey, für den es bereits der 24. Ausschluss wegen einer Rauferei in seiner NFL-Karriere ist.

"Ich hätte nicht so reagieren dürfen. Ich entschuldige mich bei meinen Teamkollegen, Brown (Teambesitzer der Bengals, Anm. d. Red.) und allen anderen, weil so bin ich nicht", gab sich Green nach der Partie reumütig.

Offensiv-Power

Die Philadelphia Eagles stellten derweil einmal mehr ihre unglaubliche Offensiv-Power unter Beweis und nahmen die Denver Broncos mit 51:23 auseinander.

Eagles-Quarterback Carson Wentz warf ganze vier Tochdowns und führte sein Team auf die Siegerstraße. (Tabellen der NFL)

Auf der Gegenseite konnte Brock Osweiler, der seine Rückkehr bei den Broncos feierte, das Spiel nicht zu seinen Gunsten prägen. Er kam lediglich zu einem Touchdown, bei zwei Interceptions.

Die Eagles halten sich in der NFC East Division an der Spitze, während die Broncos in der AFC West Division auf Rang zwei hinter den Kansas City Chiefs bleiben.

Ein weiteres Top-Spiel erwies sich indes als enger und spannender. Die Carolina Panthers siegten mit 20:17 über die Atlanta Falcons.

Die Spiele der 9. Woche im Überblick:

Freitag, 3. November, 1.25 Uhr

New York Jets - Buffalo Bills 34:21

Sonntag, 5. November, 19.00 Uhr

Houston Texans - Indianapolis Colts 14:20
Jacksonville Jaguars - Cincinnati Bengals 23:7
New Orleans Saints - Tampa Bay Buccaneers 30:10
New York Giants - Los Angeles Rams 17:51
Carolina Panthers - Atlanta Falcons 20:17
Philadelphia Eagles - Denver Broncos 51:23

Sonntag, 5. November, 22.05 Uhr

San Francisco 49ers - Arizona Cardinals 10:20

Sonntag, 5. November, 22.25 Uhr:

Dallas Cowboys - Kansas City Chiefs 28:17

Montag, 6. November, 2.30 Uhr:

Miami Dolphins - Oakland Raiders 24:27

Dienstag, 7. November, 2.30 Uhr:

Green Bay Packers - Detroit Lions

(DAZN zeigt die NFL live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)