Demarcus Robinson (l.) und Tyreek Hill (am Boden) mussten sich Travis Kelce geschlagen geben
Demarcus Robinson (l.) und Tyreek Hill (am Boden) mussten sich Travis Kelce geschlagen geben © DAZN/NFL.com
Lesedauer: 2 Minuten

Die Kansas City Chiefs müssen gegen die Dallas Cowboys eine bittere Pleite hinnehmen. Doch einen ihrer Touchdowns feiern die Chiefs auf kuriose Weise.

Anzeige

Die besten Jubel der neunten Woche - das Sackhüpfen der Chiefs ab Minute 0:29.

Anzeige

In der zweiten Halbzeit gingen die Kansas City Chiefs gegen die Dallas Cowboys nach einem Touchdown von Travis Kelce mit 17:14 in Führung.

Anschließend gingen Kelce und seine Teamkollegen Demarcus Robinson und Tyreek Hill am Rand der Endzone in eine gehockte Startposition wie bei einem 100-Meter-Lauf. Doch explosiv wurde es nicht - im Gegenteil. Das Trio versuchte sich im imaginären Sackhüpfen.

Während Robinson und Hill (absichtlich) ins Stolpern gerieten, beendete Kelce das Rennen als Sieger. Am Ende verging den Chiefs aber die Freude - Dallas setzte sich mit 28:17 durch.