Linebacker Kiko Alonso (o.) von den Miami Dolphins attackierte Ravens-Quarterback Joe Flacco massiv
Linebacker Kiko Alonso (o.) von den Miami Dolphins attackierte Ravens-Quarterback Joe Flacco massiv © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Zum Auftakt des achten Spieltages kassieren die Miami Dolphins gegen die Baltimore Ravens eine peinliche Niederlage, obwohl Ravens-Quarterback Flacco ausfällt.

Anzeige

Der Brutalo-Hit gegen Joe Flacco im Video:

Anzeige

Mega-Klatsche für die Miami Dolphins!

Im ersten Spiel des achten NFL-Spieltages setzte es für die Dolphins zuhause eine unerwartete Niederlage. Mit 0:40 unterlag das Team von Trainer Adam Gase den Baltimore Ravens und das, obwohl Ravens-Quarteback Joe Flacco das Spielfeld bereits Ende des zweiten Viertels verletzt verlassen musste.

(DAZN zeigt die NFL live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Nach drei Siegen in Folge wollten die Miami Dolphins im Duell mit den Baltimore Ravens ihre Erfolgsserie fortsetzen, doch daraus wurde nichts. Für den Ersatz-Quarterback der Dolphins, Matt Moore, wurde es ein rabenschwarzer Abend. In der vergangenen Woche hatte sich Starting-Quarterback Jay Cutler im Spiel gegen die New York Jets verletzt, Moore sprang ein und erledigte seinen Job souverän - die Dolphins gewannen mit 31:28.

Flacco mit Gehirnerschütterung raus

Bei seinem ersten Auftritt von Beginn an gelang dem 33-Jährigen dagegen wenig. Im letzten Viertel warf Moore zwei Interceptions, die die Ravens jeweils in einen Touchdown verwandelten. Auch das Team aus Baltimore hatte mit Problemen auf der Quarterback-Position zu kämpfen. Joe Flacco wurde Ende des zweiten Viertels bei einem Tackling von Dolphins Linebacker Kiko Alonso massiv am Kopf getroffen und musste mit einer Gehirnerschütterung das Spielfeld verlassen. 

Der Quarterback war nach einem Run selbst zu Boden gegangen - mit den Füßen nach vorne. In der NFL dürfen alle Spieler, die ohne gegnerische Einwirkung einen Spielzug beenden, nicht mehr attackiert werden. Wenn der Verteidiger den Körperkontakt trotzdem nicht vermeiden kann, darf er aber in keinem Fall gewaltsam auf den Hals- oder Nackenbereich seines Gegenspielers einwirken. Dies war bei Alonsos Attacke allerdings der Fall.

Ravens eskalieren an der Seitenlinie

Nach dem Hit eskalierten das Trainerteam und die Spieler der Ravens an der Seitenlinie - Headcoach John Harbaugh rannte aufs Spielfeld und schrie Linebacker Alonso an. Die Dolphins bekamen anschließend eine 15-Yard-Strafe für unnötige Härte.

Nach dem Ausscheiden von Flacco sprang Ersatz-Quarterback Ryan Mallett in die Bresche und erledigte seinen Job souverän - ihm gelang ein Touchdown-Pass.

Bereits in der ersten Hälfte hatte Flacco mit einem Pass auf Jeremy Maclin für den ersten Touchdown gesorgt. Für die Ravens ist es nach vier Niederlagen in den letzten fünf Partien eine überraschende Trendwende. (Die NFL-Tabelle)

In der kommenden Woche geht es für die Dolphins im Heimspiel gegen die Oakland Raiders. Die Ravens müssen zu den Tennessee Titans. (Der NFL-Spielplan)