Quarterback Aaron Rodgers spielt seit 2005 für die Green Bay Packers in der NFL
Quarterback Aaron Rodgers spielt seit 2005 für die Green Bay Packers in der NFL © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Nach seinem Schlüsselbeinbruch beim Spiel seiner Green Bay Packers gegen die Minnesota Vikings wurde Star-Quarterback Aaron Rodgers erfolgreich operiert.

Anzeige

Star-Quarterback Aaron Rodgers von den Green Bay Packers aus der NFL ist nach seinem Schlüsselbeinbruch vom vergangenen Sonntag operiert worden. Das bestätigte der 33-Jährige bei Instagram und schickte ein Bild von sich im Krankenhausbett. Wann Rodgers auf das Feld zurückkehrt, ist noch völlig unklar.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Mein Fokus liegt auf seiner Gesundheit", sagte Packers-Coach Mike McCarthy. Rodgers, zweimal wertvollster Spieler der Liga, hatte die Verletzung bei der 10:23-Niederlage gegen die Minnesota Vikings bei einem harten Tackle von Linebacker Anthony Barr erlitten. Ihm droht das Aus für den Rest der regulären Saison.

(DAZN zeigt die NFL live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

"Die Operation ist gut gelaufen. Vielen Dank für eure Liebe, Unterstützung, Gedanken und Gebete", schrieb der Spielmacher. Ohne den Topstar sind die Chancen der Packers (vier Siege, zwei Niederlagen) auf den Play-off-Einzug deutlich gesunken.

Im einzigen Donnerstagsspiel besiegten die Oakland Raiders die Kansas City Chiefs mit 31:30 und verbesserten ihre Bilanz auf drei Siege bei vier Niederlagen. Für Kansas war es die zweite Pleite im siebten Spiel.