Kampf um jeden Ball: Dennis Schröder (u.)
Kampf um jeden Ball: Dennis Schröder (u.) © GETTY IMAGES/AFP/SID/HARRY HOW
Lesedauer: 2 Minuten

Nationalspieler Dennis Schröder hat mit den Los Angeles Lakers den vierten Sieg in Serie gefeiert.

Anzeige

Nationalspieler Dennis Schröder hat mit den Los Angeles Lakers den vierten Sieg in Serie gefeiert und sich in der Western Conference der Basketball-Profiliga NBA wieder näher an Spitzenreiter Utah Jazz heran geschoben. Nach dem 116:105 gegen die Charlotte Hornets ist der Meister mit einer 28:13-Bilanz dicht dran an Utah (29:11), das überraschend bei den Washington Wizards um Isaac Bonga verlor (122:131).

Schröder kam auf 22 Punkte, sieben Assists und vier Rebounds. Topscorer der Lakers war Superstar LeBron James (37 Punkte, 8 Rebounds, 6 Assists). Der Titelverteidiger ist seit dem Allstar-Game (7. März) ungeschlagen, obwohl Schlüsselspieler Anthony Davis weiter fehlt.

Anzeige

"Ich weiß, wie gut wir spielen können", sagte James, der sein 100. Triple-Double verpasste: "Wir hatten vor der Allstar-Pause ein paar Dellen, hatten viele Verletzungen und Probleme wegen des COVID-Protokolls. Aber ich weiß, was wir leisten können."

Bonga verbuchte in 18:50 Minuten vier Punkte und vier Rebounds. Sein Nationalmannschaftskollege Moritz Wagner wurde nicht eingesetzt. Washington hatte vor dem Coup fünfmal nacheinander verloren.