Lesedauer: 3 Minuten

Moritz Wagner gelingt bei den Boston Celtics ein ganz besonderes Debüt. Dennis Schröder feiert mit den Lakers nach einer Pleitenserie wieder einen Sieg.

Anzeige

Einstand nach Maß für Moritz Wagner!

Am letzten Tag der Trade-Deadline in der NBA wurde der Deutsche in einem Drei-Team-Trade überraschend von den Washington Wizards zu den Boston Celtics getradet. Nur wenige Stunden später stand der bereits für sein neues Team auf dem Parkett.

Anzeige

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Beim 122:114-Auswärtssieg gegen die Milwaukee Bucks spielte Wagner immerhin knapp zehn Minuten und erlebte einen ganz besonderen Moment. (NEWS: Alles zur NBA)

Denn gleich sein erster Versuch, ein Dreier aus der Ecke, landete erfolgreich im Korb. Sofort sprangen die Teamkollegen von der Bank auf und feierten den erfolgreichen Einstand des Deutschen.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Diese Spieler wären jetzt bei Bayern
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Kostet VAR Leipzigs Meisterchance?
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Warum Boateng wirklich gehen muss
  • Int. Fussball / Ligue 1
    4
    Int. Fussball / Ligue 1
    Neymar verrät Zukunftspläne
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Preisschild für Nagelsmann?

In den weiteren Minuten erzielte er zwar keine Punkte mehr, sorgte aber immerhin für fünf Rebounds.

Celtics mit guter Leistung

Und auch die Mannschaftsleistung bot Grund zur Freude. Jayson Tatum war zwar mit 34 Punkten bester Werfer der Celtics, aber auch Marcus Smart (23 Zähler), Kemba Walker (21 Zähler) und Jaylen Brown (18 Zähler) zeigten starke Leistung.

Bei den Bucks war Khris Middleton mit 19 Punkten bester Werfer. "Greek Freak" und MVP Giannis Antetokounmpo kam lediglich auf 16 Zähler.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

In der Tabelle der Eastern Conference liegen die Bucks trotz der Pleite mit einer Bilanz von 29:15 sicher auf Rang drei, die Celtics rangieren mit 22 Siegen und 23 Niederlagen noch auf Rang sieben. (SERVICE: Die Tabellen der NBA)

Lakers beenden Pleitenserie

Grund zur Freude gab es auch für die Los Angeles Lakers, bei denen nach wie vor LeBron James und Anthony Davis ausfallen.

Nach vier Pleiten in Folge gelang dem Team endlich wieder ein Sieg. Beim Heimspiel gegen die Cleveland Cavaliers stand am Ende ein 100:86-Sieg auf der Anzeigentafel. (SERVICE: Der Spielplan der NBA-Saison 2020/21)

Dennis Schröder zeigte die beste Leistung aller Mitglieder der Starting Five und brachte es auf 17 Punkte. Bester Werfer war jedoch der von der Bank kommende Montrezl Harrell mit 24 Zählern. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Diesen Sieg habe das Team gebraucht, erklärte Schröder im Anschluss: "Jeder war engagiert, wir haben alles aufs Spiel gesetzt. Das ist es, worauf es ankommen wird."

Mavs verlieren ohne Doncic

Die Dallas Mavericks mussten derweil eine Pleite hinnehmen. Ohne den an Rückenproblemen leidenden Superstar Luka Doncic kam das Team gegen die Indiana Pacers nicht über eine 94:109-Niederlage hinaus.

Bester Werfer der Mavs war Kristaps Porzingis mit 31 Punkten. Maxi Kleber kam in 32 Minuten nicht über drei Punkte und sechs Rebounds hinaus.