Lesedauer: 2 Minuten

Superstar Joel Embiid von den Philadelphia 76ers unterstreicht im NBA-Topduell seine Ambitionen auf den MVP-Titel und führt sein Team in der Overtime zum Sieg.

Anzeige

Topspiel in der NBA!

Mit den Philadelphia 76ers und den Utah Jazz trafen in der Nacht die beiden Conference-Leader aufeinander - und die Partie enttäuschte die Erwartungen nicht.

Anzeige

Superstar Joel Embiid hat seine Sixers dabei zum Overtime-Sieg geführt. Der Center brillierte beim 131:123-Erfolg mit 40 Punkten und 19 Rebounds und unterstrich seine Ambitionen auf den MVP-Titel. Embiid war es auch zu verdanken, dass sich die Sixers erst in die Verlängerung retteten.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Der 26-Jährige kam in sieben Minuten im Schlussviertel auf starke 14 Zähler und verwandelte in einer dramatischen Schlussphase 5,9 Sekunden vor der Schlusssirene einen spektakulären Dreier über die ausgestreckten Arme von Bojan Bogdanovic zum 118:118.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Diese Spieler wären jetzt bei Bayern
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Kostet VAR Leipzigs Meisterchance?
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Warum Boateng wirklich gehen muss
  • Int. Fussball / Ligue 1
    4
    Int. Fussball / Ligue 1
    Neymar verrät Zukunftspläne
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Preisschild für Nagelsmann?

Anschließend hatte Jazz-Spieler Mike Conley noch die Chance zum Sieg, doch sein Floater über Embiid fand nur knapp nicht den Weg in den Korb. (Spielplan der NBA-Saison 2020/21)

Die Jazz waren zu diesem Zeitpunkt allerdings schon außer sich. Was war passiert?

Fragwürdige Schiedsrichter-Entscheidung 

Vor Embiids Dreier entschieden die Schiedsrichter, dass Royce O'Neale bei einer Klärung im Aus stand. Bei der Video-Review war allerdings klar zu sehen, dass er das nicht tat. Philadelphia blieb danach dennoch am Ball, da dieser zuvor einen Referee berührt hatte. Bei den Utah Jazz sorgte diese Entscheidung für Kopfschütteln. (Tabellen der NBA)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

In der Verlängerung setzten sich die Sixers dank der Wucht von Embiid letztlich durch. Jazz-Star Rudy Gobert sorgte zwar für einige wichtige Plays, allerdings hatte er an diesem Tag gegen Embiid nichts entgegenzusetzen.

Bester Werfer bei Utah war indes Donovan Mitchell mit 33 Punkten.