Aus für Lloyd Pierce
Aus für Lloyd Pierce © GETTY IMAGES/AFP/SID/JARED C. TILTON
Lesedauer: 2 Minuten

Die Atlanta Hawks trennen sich von Cheftrainer Lloyd Pierce. Für diese Entscheidung ernten sie von Mavericks-Coach Rick Carlisle scharfe Kritik.

Anzeige

Die Atlanta Hawks aus der Basketball-Profiliga NBA haben sich nach gut zweieinhalb Jahren von Cheftrainer Lloyd Pierce (44) getrennt.

Mit 14 Siegen und 20 Niederlagen steht der Klub in der Eastern Conference nur auf Platz elf. Der bisherige Assistenzcoach Nate McMillan wird den Posten übergangsweise übernehmen. (Tabellen der NBA)

Anzeige

Hawks-Boss hofft auf Besserung

"Wir haben große Erwartungen an unser Team und glauben, dass wir durch diese Veränderung eine starke zweite Saisonhälfte haben können", sagte Hawks-Präsident Travis Schlenk.

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Flick hat keine andere Wahl!
  • Bundesliga / Fussball
    2
    Bundesliga / Fussball
    Heidel wollte 60 Millionen für Tuchel
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    So lief das Flick-Beben
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Die Reaktionen zum Flick-Hammer
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Vettel-Team ein "Kollateralschaden"

Rick Carlisle, Headcoach der Dallas Mavericks, kritisierte die Entscheidung scharf.

"Lloyd ist ein großartiger junger Trainer. Es tut mir leid für ihn und seine Familie. Sie haben erst in der vergangenen Woche ein Baby bekommen", so Carlisle: "Das ist verrückt." Der Zeitpunkt der Trennung sei "seltsam. Das Team hatte so viele Verletzte."