Lesedauer: 2 Minuten

Auch dank Dennis Schröder beenden die Los Angeles Lakers ihre Niederlagenserie in der NBA. Danach erhält der Rückkehrer ein großes Lob von LeBron James.

Anzeige

Mit Rückkehrer Dennis Schröder haben die Los Angeles Lakers ihre Negativserie in der NBA beendet.

Nach zuletzt vier Niederlagen setzte sich der Meister im Heimspiel gegen die Portland Trail Blazers mit 102:93 durch. (SERVICE: Spielplan der NBA-Saison 2020/21)

Anzeige

Schröder hatte aufgrund der Aufnahme ins Corona-Protokoll der NBA vier Begegnungen gefehlt, bei seinem Comeback lieferte er mit 22 Punkten eine starke Leistung ab. Lakers-Superstar LeBron James kam auf 28 Zähler und 11 Rebounds.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Schröder glänzt in der entscheidenden Phase

Schröder erzielte 13 Punkte in der zweiten Halbzeit, war dabei in der spielentscheidenden Phase auch unter dem eigenen Korb wichtiger Antreiber der Lakers. Mit einem starken dritten Viertel (31:19) setzte sich LA vorentscheidend ab.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Einzelkritik: Was ist mit Haaland?
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Kahns Gedanken zu Bayerns Aus
  • Fußball / 3. Liga
    3
    Fußball / 3. Liga
    Fußstapfen waren für Frings zu groß
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Haaland-Papa kritisiert Schiris
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Lässt RB Nagelsmann zu Bayern?

"Allein seine Energie hat bei uns einen Funken entfacht. Sein Siegerwille gibt uns diesen Funken. Ihn wieder in unserer Lineup zu haben, bedeutet unserem Team einfach so viel. Es war großartig", adelte James seinen Teamkollegen Schröder nach der Partie.

Die Lakers liegen auf dem dritten Rang in der Western Conference, die Trail Blazers auf Platz sechs.

Theis überzeugt bei Celtics-Sieg

Auch Schröders Nationalmannschaftskollege Daniel Theis hatte mit den Boston Celtics nach einer Durststrecke wieder Grund zum Jubel.

Die Celtics, gemeinsam mit den Lakers Rekordmeister (17 Titel), gewannen ihr Heimspiel gegen die Indiana Pacers 118:112.

Theis war mit 17 Punkten zweitbester Werfer seines Teams hinter Kemba Walker, der auf 32 Zähler kam. Boston hatte seine vergangenen drei Spiele verloren.

Während Schröder mit den Lakers Dritter der Western Conference ist, belegt Boston im Kampf um die Playoffs im Osten Rang sieben.

---

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)