Warriors-Superstar Stephen Curry lief gegen die Orlando Magic heiß
Warriors-Superstar Stephen Curry lief gegen die Orlando Magic heiß © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Basketball-Nationalspieler Daniel Theis hat mit den Boston Celtics in der Nordamerikanischen Profiliga NBA zurück in die Erfolgsspur gefunden.

Anzeige

Was für eine Show von Stephen Curry!

Der NBA-Superstar der Golden State Warriors hat im Duell mit den Orlando Magic ein wahres Feuerwerk aus der Distanz abgebrannt. (SERVICE: Der Spielplan der NBA-Saison 2020/21)

Anzeige

Beim 111:105 war der Point Guard mit sagenhaften zehn getroffenen Dreiern der alles entscheidende Mann seines Teams.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Für seine zweistelligen Treffer von der Dreierlinie brauchte Curry 19 Versuche, am Ende legte er 40 Punkte, acht Rebounds, fünf Assists und vier Steals auf. (SERVICE: Die Tabellen der NBA)

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Flick hat keine andere Wahl!
  • Bundesliga / Fussball
    2
    Bundesliga / Fussball
    Heidel wollte 60 Millionen für Tuchel
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    So lief das Flick-Beben
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Die Reaktionen zum Flick-Hammer
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Vettel-Team ein "Kollateralschaden"

Theis siegt mit Boston Celtics

Der deutsche Nationalspieler Daniel Theis hat unterdessen mit den Boston Celtics zurück in die Erfolgsspur gefunden.

Nach zuletzt zwei Niederlagen siegte der 17-malige NBA-Champion gegen die Toronto Raptors 120:106 (66:56), Theis trug acht Punkte, fünf Assists und drei Rebounds bei. Mit dem 13. Sieg im 24. Spiel festigte Boston seinen vierten Tabellenrang in der Eastern Conference.

Theis, der erneut in der Starting Five stand, hatte vor dem Spiel über seine neue Hybridrolle als Center und Power Forward gesagt: "Es war definitiv eine Umstellung für mich und ich habe eine Weile gebraucht, um mich daran zu gewöhnen. (..) Aber ich glaube, ich habe es nun ziemlich gut herausgefunden."

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Karriere-Bestwert von Theis

In der Nacht auf Mittwoch hatte der 28-Jährige bei der 108:122-Niederlage bei den Utah Jazz mit fünf von sechs getroffenen Dreiern einen neuen Karrierebestwert aufgestellt.

Die Miami Heat fuhren derweil mit einem 101:94 (53:47)-Erfolg bei den Houston Rockets ihren vierten Sieg in Folge ein und schlossen zu den Playoff-Plätzen auf.

Dem fünfmaligen All-Star-Spieler Jimmy Butler gelang dabei ein Triple Double für die Heats mit 27 Punkten sowie jeweils zehn Assists und Rebounds.

-----
Mit Sport-Informations-Dienst (SID)