Lesedauer: 2 Minuten

Die Boston Celtics gewinnen ihr zweites Spiel in Folge. Gegen die Washington Wizards entscheidet Daniel Theis das deutsche Duell mit Wagner und Bonga für sich.

Anzeige

Nach zuletzt drei Pleiten in Folge haben die Boston Celtics nun ihr zweites Spiel hintereinander gewonnen - auch dank einer starken Leistung von Center Daniel Theis. 

Bei den Washington Wizards setzte sich das Team von Head Coach Brad Stevens knapp mit 111:110 durch. Zum wichtigen Sieg steuerte Theis 20 Zähler bei. (Spielplan der NBA-Saison 2020/21)

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Theis entscheidet deutsches Duell für sich

Das deutsche Duell mit Moritz Wagner, der für die Wizards 13 Minuten auf dem Parkett stand, entschied Theis somit für sich. Wagner gelang gegen die Celtics kein einziger Punkt. Isaac Bonga durfte bei den Wizards 16 Minuten ran, er blieb ebenfalls ohne Punkt. (Tabellen der NBA).

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Einzelkritik: Was ist mit Haaland?
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Kahns Gedanken zu Bayerns Aus
  • Fußball / 3. Liga
    3
    Fußball / 3. Liga
    Fußstapfen waren für Frings zu groß
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Haaland-Papa kritisiert Schiris
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Lässt RB Nagelsmann zu Bayern?

Kurioser Rekord für Beal

Topscorer bei den Celtics war Jason Tatum mit 31 Punkten. Bei den Wizards stemmte sich Bradly Beal mit 46 Punkten gegen die Niederlage, Russell Westbrook kam auf 24 Punkte. Für Beal war es die elfte Niederlage in Folge, wenn er mindestens 40 Punkte erzielt - NBA-Rekord.

Vor allem im Schlussviertel drehte Theis auf. Der Big Man der Celtics erzielte neun seiner 20 Zähler im Schlussviertel und hatte zudem entscheidenden Anteil an der Last-Minute-Aufholjagd. Mit zwei Wichtigen Assists in der Schlussminute sorgte Theis dafür, dass die Celtics einen 105:110-Rückstand doch noch in seinen Sieg ummünzen konnten.

Durch den Erfolg in Washington haben die Celtics ihre Playoff-Ambitionen weiter unterstrichen. In der Tabelle der Eastern Conference belegt das Team aus Massachusetts jetzt Rang sechs. (Tabellen der NBA)

Die Wizards hingegen sind auf Rang zwölf abgerutscht.