Lesedauer: 2 Minuten

Die Golden State Warriors feiern angeführt von Stephen Curry ihren vierten Sieg aus den vergangenen fünf Partien. Mo Wagner gewinnt dramatisch mit den Wizards.

Anzeige

Was für eine Aufholjagd der Golden State Warriors!

Der ehemalige NBA-Champion hat sich trotz zwischenzeitlich großen Rückstands noch gegen die Miami Heat durchgesetzt. Angeführt von Superstar Stephen Curry gewannen die Warriors mit 120:112 (46:61) nach Overtime.

Anzeige

Dabei lagen die Dubs im zweiten Viertel bereits mit 19 Punkten zurück. Doch Curry gab so schnell nicht auf und führte mit 25 Punkten, elf Assists und sieben Rebounds sein Team noch zum Sieg. (Tabellen der NBA)

Allerdings fand der 32-Jährige über weite Strecken der Partie nicht wirklich zu seinem Wurf, traf aus dem Feld lediglich acht von 25 und von Downtown nur fünf von 20.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Flicks emotionale Rede im Wortlaut
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Die Bayern in Erklärungsnot
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Wortbruch? Das sagt Hütter
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Die Bayern in der Einzelkritik
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Neuer: "Pfeifen aus dem letzten Loch"

Curry mit eiskalten Dreiern in der Overtime

Nichtsdestotrotz blieb der Guard dran, versuchte es immer wieder, was sich schließlich in der Verlängerung auch bezahlt machte.

Beim Stand von 109:109 versenkte Curry den Dreier zur Führung der Warriors 1.15 Minuten vor dem Ende. Mit einem weiteren Treffer aus der Distanz 17 Sekunden vor Schluss machte der Mann des Abends dann selbst den Deckel drauf.

NBA: Wagner gewinnt Krimi gegen Hartenstein

Im Duell der deutschen Basketball-Nationalspieler setzte sich derweil Moritz Wagner nach einer dramatischen Schlussphase gegen Isaiah Hartenstein durch.

Die Washington Wizards machten das 130:128 gegen die Denver Nuggets erst 0,1 Sekunden vor dem Spielende mit zwei verwandelten Freiwürfen perfekt. 

Wagner kam bei den Wizards von Beginn an zum Einsatz, spielte allerdings lediglich drei Minuten, Isaac Bonga durfte erneut nicht ran. Für Washington war es der dritte Sieg in Folge.

Hartenstein steuerte für die Nuggets in zehn Minuten Spielzeit acht Punkte und jeweils einen Assist und Rebound bei. (Spielplan der NBA-Saison 2020/21)

Erneut ohne Daniel Theis unterlagen die Boston Celtics den Atlanta Hawks mit 114:122. Der 28-Jährige fehlte im zweiten Spiel nacheinander wegen einer Verletzung am Zeigefinger.

----

Mit Sport-Information-Dienst (SID)