Lesedauer: 3 Minuten

Luka Doncic besiegelt mit einem Fehlwurf die Niederlage der Dallas Mavericks. Zuvor zeigt er eine großartige Leistung und knackt sogar einen Rekord von Nowitzki.

Anzeige

Luka Doncic war der tragische Held bei der knappen Niederlage der Dallas Mavericks in der NBA.

Die Mavs unterlagen den Portland Trail Blazers um deren Superstar Damian Lilliard mit 118:121 – es war die erste Niederlage der Mavericks nach zuvor vier Siegen in Folge.

Anzeige

Doncic hatte dabei fünf Sekunden vor Schluss die große Chance auf den Ausgleich, doch sein offener Dreier traf nur den Ring und sprang raus. (Spielplan der NBA-Saison 2020/21)

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Doncic mit sensationeller Leistung

Dabei zeigte sich der Slowene zuvor aus der Distanz so treffsicher wie lange nicht.

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Wer folgt Flick?
  • Int. Fussball / Super League
    2
    Int. Fussball / Super League
    Klopp: "Leute sind nicht glücklich"
  • Fussball / Int. Fussball
    3
    Fussball / Int. Fussball
    Die Hintergründe zur Super League
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Bayern soll Super League beitreten
  • Fussball
    5
    Fussball
    Fliegt Real aus der Königsklasse?

Fünf seiner acht Dreierversuche waren erfolgreich, insgesamt kam er auf herausragende 44 Punkte und traf 14 seiner 20 Versuche aus dem Feld. Zudem steuerte Doncic neun Assists und sieben Rebounds

Doch am Ende ärgerte er sich dennoch und nahm die Schuld an der Niederlage auf sich: "Natürlich bin ich enttäuscht. Ich dachte, er würde reingehen, aber er sprang raus, also war ich enttäuscht. Das geht auf mich. Ich hätte den Wurf treffen sollen."

Doncic bricht Nowitzki-Rekord

Die Leistung von Doncic war dennoch sensationell und brachte ihm gleich mehrere Franchise-Rekorde ein. (Tabellen der NBA)

Mit 90 Punkten in zwei Spielen übertraf er den alten Bestwert von Mark Aguirre (87 Punkte) von 1985, auch 118 Punkte in drei Spielen hatte noch nie zuvor ein Mavs-Spieler geschafft.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Einen Rekord von Mavs-Legende Dirk Nowitzki, den dieser bisher mit Aguirre teilte, überbot Doncic ebenfalls. Der 21-Jährige schaffte sein 14. Spiel in Folge mit mindestens 25 Punkten – Nowitzki und Aguirre kamen auf 13 Partien.

Porzingis blass - Lillard glänzt

Wie Nowitzki in seiner Dallas-Zeit oft erhielt auch Doncic gegen die Trail Blazers zu wenig Unterstützung. Sein vermeintlicher Co-Superstar Kristaps Porzingis kam nur auf 18 Punkte und acht Rebounds, dabei traf er keinen seiner drei Dreierversuche.

"Ich mache mir Sorgen, denn die Last, die Doncic aktuell tragen muss, ist schwierig Spiel für Spiel. Ich muss versuchen, mehr Balance in unserem Angriff zu finden", sagte Mavs-Coach Rick Carlisle nach der Partie.

Der deutsche Nationalspieler Maximilian Kleber kam auf acht Punkte, einen Assist und sechs Rebounds.

Für de Trail Blazers war es derweil der vierte Sieg in Folge, was vor allem am dritten Viertel lag, in welchem sie 45 Punkte erzielen konnten. Damian Lillard gelang mit 34 Punkten und elf Assists ein Double-Double.

Die Mavericks liegen aktuell auf Rang zehn in der Western Conference, während die Blazers den fünften Platz im Westen belegen.