LeBron James legte sich mit einer Zuschauerin beim Sieg der Los Angeles Lakers an
LeBron James hat mit seinem Foul an Joel Embiid für Aufsehen gesorgt © Imago
Lesedauer: 3 Minuten

München - Die Lakers kassieren gegen die 76ers die erste Auswärtspleite der Saison. Ein spätes Aufbäumen der Gäste nutzt nichts, LeBron sorgt mit einem Foul für Aufsehen.

Anzeige

Die Los Angeles Lakers haben in der NBA ihre erste Auswärtsniederlage der laufenden Saison kassiert.

Im Topspiel der beiden Conference-Leader bei den Philadelphia 76ers unterlag das Team um Superstar LeBron James mit 106:107. Gut zwei Sekunden vor dem Ende hatten die Lakers noch mit einem Punkt in Führung gelegen, ehe Tobias Harris der entscheidende Game-Winner zum Sieg gelang.

Anzeige

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Dass Philly überhaupt kurz vor Schluss in Rückstand lag, hätte beim Spielverlauf aber überhaupt nicht sein dürfen. Denn noch wenige Minuten vor dem Ende führte die Mannschaft von Head Coach Doc Rivers souverän mit 14 Punkten, ehe sie aus unerklärlichen Gründen den Faden verlor.

Dabei war den Gastgebern der bessere Start in die Partie geglückt. LeBron wurde zwar einige Male sehenswert bedient, doch die Sixers erzielten schnelle Punkte. Alleine Joel Embiid kam in den ersten neun Minuten auf 13 Zähler, auch Ben Simmons lieferte ab. Als Embiid das erste Mal ausgewechselt wurde, lag Philly bereits mit 16 Zählern in Führung. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Darum trainierte Lewandowski kürzer
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Barca-Gerücht um Flick: Das ist dran
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Neuer Milliarden-Deal in England fix
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Schumacher wird zum Kraftpaket
  • Fussball / DFB-Pokal
    5
    Fussball / DFB-Pokal
    Nagelsmann rasiert Leipzig-Star!

So verwunderte es nicht, dass die Heimmannschaft mit einem Vorsprung von zehn Punkten das erste Viertel beendete. Doch die Lakers kämpften sich zurück. Zur Halbzeit betrug der Rückstand nur noch vier Zähler. 

LeBron mit Foul an Embiid

Zu Beginn des dritten Durchgangs waren dann erneut die Hausherren am Drücker. Für einen Aufreger sorgte LeBron James, der Embiid bei einem Dunkversuch schubste und dafür sein erstes Flagrant Foul seit 2014 einstecken musste. Embiid war bei der Aktion unglücklich auf dem Rücken gelandet und musste zunächst eine Pause einlegen.

Jetzt die Spielewelt von SPORT1 entdecken - hier entlang! 

"Das ist eine sehr gefährliche Aktion. Ich garantiere, dass ich wahrscheinlich rausgeflogen wäre, wenn ich das gemacht hätte", zeigte sich der Center der Sixers nach der Partie verärgert. (NBA-Saison 2020/21: Alle Spiele und Ergebnisse)

Im Spiel ging es trotz der Schmerzen bei Embiid gut für Philly weiter. Das Aufbäumen der Lakers im letzten Schlussviertel blieb aus, bis die 76ers den Faden verloren. In den Schlussminuten, als die Lakers einen 14-Punkte-Rückstand in eine Führung verwandeln konnten, zeigte auch endlich Dennis Schröder sein Können und trug acht Punkte zum Lauf seines Team bei.

Lakers verlieren Rang eins im Westen

Dank des Game-Winners von Harris, und weil die Lakers zwei Sekunden vor dem Ende kein Timeout mehr besaßen, mündete der Schlussspurt des Meisters dennoch in der ersten Auswärtspleite.

Mit 34 Punkten zeigte sich LeBron bei den Lakers als bester Werfer, auch Anthony Davis (23 Zähler) und Dennis Schröder (16 Zähler) performten anständig. Bei Philadelphia hatte Joel Embiid mit 28 Zählern die beste Punkteausbeute. Auch Tobias Harris gelang mit 24 Punkten ein gutes Spiel. Ben Simmons trug mit einem Triple-Double aus 17 Zählern, elf Rebounds und elf Assists einen wichtigen Teil zum Sieg seiner Mannschaft bei.

Mit 13 Siegen und sechs Niederlagen rangieren die Sixers weiterhin souverän an der Tabellenspitze der Eastern Conference. Die Lakers mussten aufgrund der Niederlage ihre Führung im Westen abgeben. Mit einer Bilanz von 14:5 liegen sie nun auf Rang zwei hinter den Utah Jazz, die die Dallas Mavericks geschlagen - und eine Niederlage weniger auf dem Konto haben. (NBA-Tabellen)