Lesedauer: 2 Minuten

München - James Harden stellt bei seinem Einstand mit einem Triple-Double einen Nets-Rekord auf. Kevin Durant gelingt beim Sieg gegen Orlando eine Saisonbestmarke.

Anzeige

Superstar James Harden hat sich bei den Brooklyn Nets in der NBA spektakulär eingeführt.

Bei seinem Debüt nach dem Blockbuster-Deal gelang "The Beard" beim 122:115 gegen Orlando Magic auf Anhieb ein Triple-Double. Der 31-Jährige sammelte in der Nacht auf Sonntag 32 Punkte, gab 14 Assists und holte 12 Rebounds. (NBA-Saison 2020/21: Alle Spiele und Ergebnisse)

Anzeige

Durant mit Saisonbestwert

"Das fühlte sich schon sehr gut an. Jetzt müssen wir dranbleiben", sagte Harden, der in einem komplizierten Mega-Trade von den Houston Rockets gekommen war.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Bester Werfer war allerdings sein Teamkollege Kevin Durant mit 42 Punkten. So viele Punkte hatte Durant seit seinem Comeback nach langer Verletzungspause (Achillessehnenriss in den Finals 2019) noch nicht erzielt. Nach einer kurzen Anlaufzeit (zusammen 15 Ballverluste)kamen die wiedervereinten Teamkollegen aus Tagen bei den Oklahoma City Thunder richtig ins Rollen.

Meistgelesene Artikel

Harden mit Kampfansage

Harden stellte mit dem Triple-Double beim Debüt einen Nets-Rekord auf. Wenn Kyrie Irving zurückkehrt, könnten die Nets die Gegner so richtig das fürchten lehren. "Je früher wir zusammen auf dem Court sind, desto eher wird es beängstigend für die anderen", sagte Harden. Irving pausiert derzeit aus "persönlichen Gründen". (NBA-Tabellen)

Die Magic hielten angeführt von ihrem Center Nikola Vucevic (34 Punkte, 10 Rebounds, 7 Assists) lange dagegen. Nach vier Freiwürfen von Harden gelang allerdings Bruce Brown mit seinem Dreier zum 117:107 der entscheidende Treffer - durant hatte den Assist geliefert.

Für die Nets war es der dritte Sieg in Folge, aktuell stehen sie aber nur auf Rang fünf der Eastern Conference - direkt vor Orlando.

-----

Mit Sportinformations-Dienst (SID)