Lesedauer: 3 Minuten

Luka Doncic erreicht beim Sieg der Dallas Mavericks einen NBA-Meilenstein. Daniel Theis legt derweil im Trikot der Celtics ein Double-Double auf das Parkett.

Anzeige

Luka Doncic ist auf der Jagd nach neuen NBA-Rekorden einfach nicht aufzuhalten.

Beim 124:112-Sieg der Dallas Mavericks gegen die Indiana Pacers legte der 21-Jährige mit 13 Punkten, zwölf Rebounds und zwölf Assists erneut ein Triple-Double auf. Es war bereits das 30. für den Point Guard. Außer Oscar Robertson erreichte noch kein Spieler in der NBA-Geschichte diesen Meilenstein früher als der junge Slowene.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Mit seiner starken Leistung trug Doncic dabei maßgeblich zum Sieg seiner Franchise bei. Den Titel Topscorer verdiente sich im Spiel allerdings ein anderer. Superstar-Kollege Kristaps Porzinigis zeigte mit einem Double-Double aus 27 Zählern und 13 Rebounds eine bärenstarke Performance und hatte maßgeblichen Anteil daran, dass die Mavs nach zuletzt drei Pleiten wieder einen Sieg einfahren konnten. (NBA-Saison 2020/21: Alle Spiele und Ergebnisse)

Überzeugen konnte beim Team von Head Coach Rick Carlisle auch Trey Burke. Von der Bank brachte er es auf bemerkenswerte 22 Punkte. Der Deutsche Maxi Kleber stand aufgrund seiner Corona-Erkrankung erneut nicht im Kader.

Meistgelesene Artikel

Bei den Pacers zeigten sich vor allem zwei Spieler in Topform. Malcolm Brogdon (26 Zähler) und Domantas Sabonis (25 Zähler) konnten die Niederlage ihres Teams jedoch nicht verhindern.

Mit einer Bilanz von sieben Siegen und sieben Niederlagen rangieren die Mavs im Westen derzeit außerhalb der Playoff-Plätze, die Pacers stehen im Osten mit einer Bilanz von 8:6 auf Rang vier. (NBA-Tabellen)

Theis legt Double-Double auf

Eine bärenstarke Leistung bot in der Nacht auch Daniel Theis. Der Deutsche in Diensten der Boston Celtics legte von der Bank kommend gegen die Philadelphia 76ers ein Double-Double aus 23 Punkten und zehn Rebounds auf das Parkett - das erste für ihn in dieser Saison.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Für einen Sieg genügte die Performance von Theis allerdings nicht. Am Ende musste sich Boston mit 109:117 gegen Philly geschlagen geben, was vor allem am starken letzten Viertel der Gastgeber lag. Erfeulich aus Celtics-Sicht: Kemba Walker brachte bei seinem erst zweiten Spiel nach langer Verletzungspause 22 Punkte auf das Scoreboard.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Ich kann es kaum erwarten, bis wir alle zu 100 Prozent zurück haben. Wir haben eine tiefe Rotation, wir haben ein wirklich gutes Team. Jetzt, wo Kemba zurück ist und dann alle (zurückkommen), können wir Celtics-Basketball spielen", erklärte Theis nach der Partie.

Bester Werfer bei den Celtics war Jaylen Brown mit 26 Punkten, bei den 76ers überzeugte wieder einmal Superstar Joel Embiid mit einem Double-Double aus 42 Zählern und zehn Rebounds.