Lesedauer: 2 Minuten

Dennis Schröder denkt nach seinem Wechsel zu den Los Angeles Lakers trotz seines auslaufenden Vertrags nicht an einen Abschied vom NBA-Champion.

Anzeige

Nationalspieler Dennis Schröder denkt nach seinem Wechsel zu den Los Angeles Lakers trotz seines auslaufenden Vertrags nicht an einen baldigen Abschied vom NBA-Champion. "Ich will natürlich - wenn alles fair ist zwischen beiden Parteien - langfristig hierbleiben", sagte der Basketball-Star RTL/ntv

Schröder war im Sommer nach zwei Jahren bei Oklahoma City Thunder zum Rekordmeister aus Kalifornien gewechselt. Sein mit 70 Millionen Dollar dotierter Vierjahresvertrag, den er während der Saison 2016/17 noch bei den Atlanta Hawks unterschrieben hatte, läuft nach dieser Saison aus.

Anzeige

Für eine weitere Zusammenarbeit mit den Lakers ist Schröder nach seinem gelungenen Start offen. "Das müssen wir während dieser Saison oder danach miteinander besprechen", sagte der Braunschweiger, "aber das wäre auf jeden Fall ein Traum für uns."

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

L.A. steht mit zwölf Siegen und vier Niederlagen an der NBA-Spitze, Schröder kommt bislang im Schnitt auf 14,1 Punkte.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Frust bei Bayerns Co-Trainern
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    So viel RB steckt in der Bundesliga
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Offiziell! Neymars Zukunft ist geklärt
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Zorc: So wird es mit Haaland laufen
  • Fussball
    5
    Fussball
    Erste Strafe für Super-League-Klubs?

Laut ESPN hat der 27-Jährige Ende Dezember ein erstes Angebot der Lakers abgelehnt. Der Klub soll dem Point Guard 33,4 Millionen Dollar (rund 27 Millionen Euro) für zwei Jahre angeboten haben.