Das Auftaktspiel der Houston Rockets wurde abgesagt
Das Auftaktspiel der Houston Rockets wurde abgesagt © AFP/GETTY IMAGES/SID/Carmen Mandato
Lesedauer: 2 Minuten

Einen Tag nach dem Saisonstart in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA ist aufgrund der Corona-Pandemie ein Spiel verlegt worden.

Anzeige

Einen Tag nach dem Saisonstart in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA ist aufgrund der Corona-Pandemie ein Spiel verlegt worden. Die Partie der Houston Rockets gegen Oklahoma City Thunder findet nicht wie geplant am Mittwoch (Ortszeit) statt, nachdem drei Corona-Tests von Rockets-Spielern ein positives oder nicht eindeutiges Ergebnis hervorgebracht hatten. 

Da sich vier weitere Rockets-Profis aufgrund des Kontaktverfolgungsprotokolls in Quarantäne befinden müssen, Starspieler James Harden nach einer Protokollverletzung vorerst ausgeschlossen wurde und ein weiterer Spieler wegen einer Verletzung ausfällt, standen Houston nicht die erforderlichen acht Spieler für die Partie zur Verfügung. Dies gab die Liga wenige Stunden vor der Partie bekannt. 

Anzeige

Ein neuer Spieltermin steht noch nicht fest.