Lesedauer: 3 Minuten

München - LiAngelo Ball bleibt bei den Detroit Pistons außen vor - das bringt seinen Vater LaVar in Rage. Neben der Wut auf die Franchise-Bosse deutet er schon die Trennung an.

Anzeige

Konstruktive Kritik mit weniger Gepolter geht bei ihm irgendwie nicht - und dass er seinem Sohn damit einen Bärendienst erwiesen haben dürfte, mag sich noch zeigen:

LaVar Ball hat den Verantwortlichen der Detroit Pistons vorgeworfen, sich als "höllisch verdorbene" Organisation zu gebärden, nachdem die NBA-Franchise in der Pre-Season beim 99:91-Sieg jüngst gegen die New York Knicks auf einen Einsatz seines Sohnes LiAngelo Ball erneut verzichtet hatte.

Anzeige

Der 22-Jährige, der sich mit den Pistons erst Anfang Dezember auf einen ungarantierten Einjahresvertrag geeinigt hatten, ist der dritte und damit letzte der Ball-Brüder, der bei einem NBA-Team unter Vertrag steht. (Spielplan der NBA-Saison 2020/21)

LiAngelos älterer Bruder Lonzo spielt für die New Orleans Pelicans, sein jüngerer Bruder LaMelo war im Draft 2020 von den Charlotte Hornets ausgewählt worden - allerdings an dritter Position und nicht als Nummer-1-Pick.

Wegen LiAngelo: LaVar Ball wütet gegen Detroit Pistons

Was nun LiAngelo angeht: Mit jedem unberücksichtigten Spiel vor dem Saisonstart dürften die Chancen schwinden, es in den Pistons-Kader für die Regular Season zu schaffen - was seinen streitbaren Vater LaVar nun mächtig in Rage brachte:

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Mega-Vertrag für Ramos bei PSG?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

"Die Leute in Detroit sind großartig. Ich liebe die Fans, aber die Franchise dort ist verdammt verdorben", ätzte der frühere Football-Profi bei Bleacher Report. "Sie kennen keinen guten Spieler, und ich habe ihnen einen Pick im Draft geschenkt - er (LiAngelo, Anm. d. Red.) hat die Fähigkeiten zu spielen und die Bekanntheit, ihnen die Halle voll zu machen. Wie kann man das nur aus dem Fenster werfen?"

Er mache sich nun "definitiv Gedanken" über einen Wechsel seines Sohnes. "Sie werden es auf die harte Tour lernen. Meine Jungs werden zusammen irgendwo spielen. Gelo (Spitzname von LiAngelo, Anm. d. Red.) wird ihnen das Licht ausknipsen."

Nach Meinung vieler Experten verfügt der Shooting Guard jedoch keineswegs über die Basketball-Befähigung seiner Brüder. Zur Erinnerung: Im Draft 2018 war der Shooting Guard von keinem Team ausgewählt worden.

Als Profi spielte er bislang allein in Litauen und gewann den Award als Finals-MVP in der unterklassigen Junior Basketball Association 2018 für die Los Angeles Ballers - ein Team das sein Vater gegründet hatte.

LiAngelo Ball: Litauen-Trip und Ladendiebstahl in China

Peinlich wurde es für LiAngelo ein Jahr zuvor, als der damalige Student im Rahmen einer China-Reise seines Teams der Universität UCLA aus Los Angeles wegen des Ladendiebstahls dreier Sonnenbrillen festgenommen und danach suspendiert worden war.

Erst die Intervention von Noch-US-Präsident Donald Trump bei seinem chinesischen Amtskollegen Xi Jinping glättete die Wogen schließlich.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Pech: 2019 hatte LiAngelo Ball einen G-League-Vertrag bei den Oklahoma City Blues unterzeichnet, der jedoch aufgrund der Coronavirus-Pandemie aufgehoben blieb.

Großmaul-Papa LaVar Ball wiederum hatte in der Vergangenheit mehrfach über Basketball-Legende Michael Jordan gelästert. So sagte Ball senior einst, er hätte den wohl besten Basketballer der Geschichte in seinen Hochzeiten im Eins-gegen-Eins "locker vernichten können".