Lesedauer: 2 Minuten

Die Los Angeles Lakers setzen sich auch im zweiten Spiel der NBA-Finals gegen die Heat durch. Superstar LeBron James ist aber dennoch nicht zufrieden.

Anzeige

Die Los Angeles Lakers haben auch das zweite Spiel der Finalserie der NBA gewonnen.

Das Team um Superstar LeBron James schlug die Miami Heat in Orlando mit 124:114 und ist nur noch zwei Siege von der ersten Meisterschaft seit zehn Jahren entfernt.

Anzeige

Das Erfolgsduo James (33 Punkte) und Anthony Davis (32) erzielte gemeinsam über die Hälfte der Lakers-Zähler. 

Die verletzungsgeplagten Heat um Topscorer Jimmy Butler (25) wehrten sich zwar tapfer, konnten den 16-maligen Champion aber nicht aufhalten.

Die kompletten NBA Finals LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / DFB-Team
    1
    Fussball / DFB-Team
    Grindel: Darum zeichnete Löw bis '22
  • Int. Fussball / La Liga
    2
    Int. Fussball / La Liga
    Barcas Not-Transfer trumpft auf
  • Motorsport / Formel 1
    3
    Motorsport / Formel 1
    Schumacher: Rief gleich Familie an
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Neuer spricht über Karriereende
  • Fußball
    5
    Fußball
    Bayern-Star eröffnet eigene Bar

LeBron James: Wir werden besser sein

James kritisierte anschließend dennoch die Defensivleistung seines Teams.

"Ich, der Coach und AD waren nicht zufrieden mit unserer Präsenz in der Defensive heute. Das können wir deutlich besser. Ich und AD sind nicht einfach mit dem Sieg zufrieden. Wir wollen großartig sein", sagte der 35-Jährige, der mit Miami 2012 und 2013 den Titel geholt hatte.

Dass sich Los Angeles nicht auf den zwei Siegen ausruhen sollte, zeigt sich in den kämpferischen Aussagen Jimmy Butlers: "Wir geben niemals auf. Wir werden kämpfen und wir werden durchziehen bis nichts mehr geht. Es ist noch nicht zu Ende. Wir sind nur zwei Spiele hinten. Wir müssen etwas ganz besonderes machen und wir sind dazu in der Lage.", sagte er nach dem Spiel. 

Butler glaubt noch an Sieg

Die Miami Heat haben in den Playoffs schon häufiger ihren Kampfesgeist unter Beweis gestellt und der in der Crunch-Time entscheidende Spieler war dabei immer wieder Butler: "Wir glauben einfach dran. Aber wir müssen verdammt nah an der Perfektion spielen, um die Typen zu schlagen. Das sind wir bisher noch schuldig geblieben, und wenn wir es nicht bald machen, wird es nicht schön."

LeBron ist sich der Gefahr, die jederzeit von den Heat ausgeht, durchaus bewusst: "Wir spielen gegen ein sehr gefährliches Team. Sie schaffen es immer wieder gut, unsere Defense in Situationen zu bringen, auf die wir nicht vorbereitet sind. Wir waren also definitiv nicht zufrieden mit unserer Defensivleistung heute Abend und hoffentlich können wir, nein, wir wissen es. Wir wissen, dass wir im dritten Spieler besser sein werden."

Das dritte Spiel findet in der Nacht zu Montag (1.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+) statt.