Dennis Schröder schied mit OKC in der ersten Runde der Playoffs aus
Dennis Schröder schied mit OKC in der ersten Runde der Playoffs aus © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Bundestrainer Henrik Rödl zeigt sich sehr angetan von den Leistungen von Dennis Schröder in der abgelaufenen Saison der NBA.

Anzeige

Basketball-Bundestrainer Henrik Rödl hat Nationalspieler Dennis Schröder trotz Playoff-Aus in der NBA gelobt.

"Er hat sich wieder gesteigert. Das nimmt man immer mit. Er hat unter den Besten seine Duftmarke hinterlassen. Eine tolle Saison, auf der man natürlich aufbauen kann", sagte Rödl dem SID. Schröder war durch ein 102:104 mit den Oklahoma City Thunder gegen die Houston Rockets im entscheidenden siebten Erstrundenspiel ausgeschieden.

Anzeige

Vor der Saison war von einem Playoff-Einzug gar nicht die Rede gewesen.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Zieht es Hulk nach Istanbul?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

"Die Erwartung war weit geringer, vielleicht sogar, dass er getradet wird. Die Mannschaft hat einen tollen Job gemacht", sagte Rödl. Nach dem Abgang von Star Russell Westbrook nach Houston behauptete sich Schröder jedoch und spielte stark auf, was ihm die Nominierung für die Auszeichnung als wertvollster Ersatzspieler ("Sixth Man") einbrachte.

Auch deshalb bezeichnete Rödl die Spielzeit als Schröders bisher "beste Saison" in der NBA.